Bei Infrastructure as a Service (IaaS) handelt es sich um ein Bereitstellungsmodell, welches es Unternehmen verschiedenster Branchen ermöglicht, die nötige Infrastruktur wie Server- und Storagekapazitäten und andere Hard- und Softwarelösungen zu mieten, wenn diese benötigt werden.

Der Provider der IaaS-Lösungen verfügt über das gesamte Equipment und ist für die Unterbringung, die Wartung und eine reibungslose Funktion aller Systeme verantwortlich.

Die Abrechnung erfolgt in den meisten Fällen nach Verbrauch.

Was verbirgt sich hinter dem Begriff IaaS?

Infrastructure as a Service stellt heutzutage das Rückgrat des modernen Cloud Computings dar. Durch IaaS haben Unternehmen die Möglichkeit, Rechenkapazitäten in einem virtuellen Rechenzentrum je nach Bedarf zu mieten, anstatt in teure Rechenzentrums-Infrastruktur investieren zu müssen.
Der Zugang auf diese virtuellen Rechenkapazitäten (die Cloud) wird über das Internet realisiert.
Infrastructure as a Service stellt die Grundlagen der IT-Infrastruktur zur Verfügung, wobei Unternehmen bzw. Nutzer lediglich für die Kapazitäten (Speicherplatz, RAM, CPU-Rechenleistung) zahlen, die sie auch tatsächlich nutzen.

Nutzer eines modernen Cloud-IaaS-Systems mieten lediglich die zur Verfügung gestellte Hardware. Da die Hardware aber lediglich das Grundgerüst darstellt, muss der Nutzer in den meisten Fällen selbst seine Software-Plattform inklusive aller Anwendungen verwalten und warten.

Hier setzen unsere Kunden dann beispielsweise auf unseren IT-Service.

Infrastructure as a Service (IaaS) wird immer beliebter

Der Anbieter des IaaS-Systems ist für eine einwandfreie Funktion der Hardware und deren Wartung verantwortlich. Dieser führt alle nötigen Wartungen und Reparaturarbeiten durch und sorgt dafür, dass die Server jederzeit erreichbar sind und optimal funktionieren.

Die IaaS-Cloud hat insbesondere in den letzten Jahren an Popularität gewinnen können, sodass immer mehr Unternehmen ihre IT-Infrastruktur in die Cloud auslagern. Dies ist vor allem auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Vielzahl von unterschiedlichen Anwendungen, die auf einem IaaS-System ausgeführt werden können, sehr groß ist. Deswegen ist es für einzelne Teams nicht mehr möglich oder einfach auch nicht rentabel, sich neben der Softwareumgebung auch noch um die IT-Hardware zu kümmern und diese effektiv zu verwalten und warten. 

Die IT-Infrastruktur gibt man heutzutage in Hände von großen Anbietern, wie Microsoft Azure, Amazon oder kleineren, lokalen Cloud-Anbietern. Konzentrieren Sie sich doch lieber auf die Prozesse in Ihrem Unternehmen, die Sie wirklich nach vorne bringen.

Sollten auch Sie sich für das IaaS-System interessieren, sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gern.

Ihr IT-Dienstleister in Hamburg

Ihr IT-Dienstleister in Hamburg

Wir sind der IT-Partner für Unternehmen mit 5-150 Mitarbeiter im Großraum Hamburg. Weitere Informationen über uns finden Sie hier
Ihr IT-Dienstleister in Hamburg

Kommentarbereich geschlossen.