Im Rahmen unserer Tätigkeiten helfen wir vielen Unternehmen dabei, den Weg in die Digitalisierung zu gehen. Dabei merken wir oftmals, dass gerade in den aktuellen Themen wie Cloud und in der Kombination mit Office 365 von Microsoft noch eine gewisse Unsicherheit herrscht. Kunden fragen sich oftmals, wo denn nun die Vorteile liegen. Besonders auch das Thema Sicherheit kommt natürlich immer wieder zur Sprache.

Erstmal gilt es zu erwähnen, dass das Office im Rahmen von Office 365 nicht unbedingt in der Cloud installiert werden muss. Es kann durchaus auch bei Ihnen auf dem Rechner laufen. Das nennt man in der IT-Sprache dann auch “On-Premise”.

Dabei läuft die Software wie bekannt auf Ihrem Rechner. Auch die Daten liegen dann auf Ihrem Rechner. Zusätzlich werden sie jedoch automatisch in der Cloud gesichert. Dann spricht man auch von einer Hybrid Cloud.

Es gibt meiner Meinung nach einige gute Gründe für die Nutzung einer Cloud. Und dies sind nicht nur Gründe für Großunternehmen – denn gerade Kleinunternehmen profitieren von bei der Cloud-Nutzung sehr stark von Vorteilen, wie sie sonst eher den größeren Firmen vorbehalten waren, die ein großes IT-Budget aufbringen können.

In der Cloud sind Ihre Daten sicherer

Haben Sie schon eimal über Katstrophenszenarien nachgedacht in Ihrem Büro? Wie steht es um Ihre Daten bei einem Eindbruch, wo einfach “alles” entwendet wird? Oder bei einem Diebstahl Ihrer Datensicherungsmedien? Was passiert bei einem Brand?

In der Cloud ist all das kein Thema. Schauen Sie sich einmal ein modernes Rechenzentrum an – irgendwie erinnert es doch eher an ein Hochsicherheitsgefängnis. Biometrischer Zugangsschutz und rund-um-die-Uhr-Überwachung sind heutzutage meist Standard.

Jederzeit eine verlässliche Datensicherung

Auch moderne und neue IT-Systeme können ausfallen. Oder es kann durch einen Virus oder Trojaner ein Schadensfall eintreten, bei dem Ihre Daten nicht mehr verfügbar sind. Heutzutage reicht da schon ein unbedachter Klick eines Mitarbeiters. Sollte sich erstmal ein Crypto-Trojaner ausbreiten, hilft oftmals nur noch die Rücksicherung der Daten aus dem Backup.

Wie steht es denn genau jetzt um Ihr Backup? Ist alles gesichert? Wann haben Sie den letzten Test mit einer kompletten Rücksicherung gemacht?

Diese Sorgen sind Sie in der Cloud los. Es wird ein enormer Aufwand getrieben, dass Kundendaten jederzeit verfügbar sind. In der Microsoft Cloud können Sie die Daten ganz einfach permanent in ein anderes Rechenzentrum spielen lassen. Oder sogar noch in ein drittes Rechenzentrum. Oder auf einen anderen Kontinent. Alles mit einer Einstellung – und es funktioniert in Zukunft ohne Ihr Eingreifen.

Wer kümmert sich derzeit aktiv um Ihre Sicherheit?

Sind Sie bestens geschützt vor modernen Bedrohungen? Wie viele Ihrer Mitarbeiter sind zum jetzigen Zeitpunkt damit beschäftigt, Sie aktiv vor den neusten Bedrohungen zu schützen? Oder laufen die Emails auf Ihrem Server einfach ein und Sie verlassen sich nur auf einen Virenscanner? Ich bin der Meinung, das ist im Jahr 2017 nicht mehr genug.

In der Cloud wird mehr getan. Es gibt viele Personen, die nichts anderes machen, als die Sicherheit zu betrachten. Diese IT-Experten sind perfekt geschult und werden laufend weitergebildet. Geben Sie Ihre IT-Sicherheit in die Hände dieser Experten.

Wie sind die ersten Schritte in die Cloud?

Sollten Sie hier vielleicht Interesse bekommen zu haben, mehr zu erfahren – sprechen Sie uns an. Vor der Einrichtung oder gar einem Umzug Ihrer IT Infrastruktur in die Cloud sollten uns erst einmal in Ruhe unterhalten und die Herausforderungen bei einem Weg in die Cloud besprechen. Wir helfen Ihnen durch unsere Praxiserfahrung.

Jens Hagel
Folge mir

Jens Hagel

Geschäftsführer bei hagel IT-Services GmbH
Gründer und Inhaber der Firma hagel IT-Services GmbH in Hamburg. Natürlich leidenschaftlicher Technikfan und immer auf der Suche nach Verbesserungen.
Jens Hagel
Folge mir

Kommentarbereich geschlossen.