So mancher hat schon gesagt “Am liebsten würde ich meinen Fernseher in die Tasche stecken und mitnehmen”. Mit Smartphones und Tablets ist dies auch im kleinen Format möglich. Was wäre aber, wenn Sie Ihren 30 Zoll 4K Fernsehr zusammenrollen könnten und diesen mitnehmen? Klingt nach Wunschdenken? Dies hat nun Sharp möglich gemacht.

 

OLED Bildschirm

Bei dem Bildschirm handelt sich um ein 0,5 Millimeter dünnes, 100 Gramm schweres organisches Panel, welches per Knopfdruck aus- und eingerollt wird. Dies hat den Vorteil, dass ein gleichbleibender Druck auf das Panel ausgeübt wird. Somit sollten die Schwierigkeiten, wie bei faltbaren Smartphones, etwas vermeidbarer sein.

Insgesamt basiert die Technik, wie man es vermutet, auf derselben Technologie. Sharp setzt zur Ansteuerung auf Pixeltransistoren, die sie selbst entwickelt haben. 4K mit 60 Bildern pro Sekunden sind möglich.

Das koreanische Unternehmen Samsung hat angekündigt bis 2025 etwa 11 Milliarden US-Dollar in die Forschung und Entwicklung von Quantum-Dot-OLED zu stecken. Dies wäre der nächste Schritt in noch effizientere Bildschirme. Unter QD-OLEDs versteht man Nanopartikel, die vor einer blau leuchtenden organische Schicht sitzen und das blaue Licht in grünes und rotes Licht wandelt. Die organische Leuchtschicht wird zunächst großflächig aufgebracht und die Quantenpunkt für die roten und grünen Subpixel dann im Pixelraster aufgedruckt.

Wann kommt es raus?

Ein Prototype wurde auf der japanischen BEE 2019 am 13.November gezeigt. Ein genauer Release Termin ist nicht bekannt, in erster Linie diente der Prototyp wohl zur Demonstration einer möglichen neuen Art von Displays und Fernseher. Ab wann wir uns endgültig diese Art von Fernsehr in die Wohnung hängen können, bleibt abzuwarten, aber es lohnt sich dran zu zu bleiben.

4K Monitore fürs Büro?

Haben Sie Lust auf ein 4K OLED Monitor für Ihr Büro bekommen? Dann sprechen Sie uns gerne an. In unseren weiteren Blogs finden Sie die Unterstützung beim Finden des perfekten Monitors für Ihr Unternehmen.

Mervin Jeberien

Letzte Artikel von Mervin Jeberien (Alle anzeigen)

Kommentarbereich geschlossen.