Wie viel Internet-Bandbreite benötigen Sie für die Arbeit aus dem Home-OfficeDie COVID-19-Pandemie hat Unternehmen dazu veranlasst, schnell Home-Office-Arbeitsplätze einzurichten.

Doch mit dem plötzlichen Umzug stellen viele Mitarbeiter fest, dass sie keine ausreichenden Ressourcen haben, um von zu Hause aus zu arbeiten. Insbesondere aufgrund eines schlechten oder langsamen Internetzugangs.

Damit Sie nicht auf das gleiche Problem stoßen, sollten Sie herausfinden, wie viel Internet-Bandbreite Sie benötigen, um von zu Hause aus zu arbeiten.

Wir helfen Ihnen.

Was ist gemeint mit Bandbreite?

Bandbreite bezieht sich auf die maximale Datenübertragungsrate, die in einem Netzwerk oder einer Internetverbindung möglich ist. Sie gibt die Datenmenge an, die über eine Verbindung in einer bestimmten Zeitspanne gesendet werden kann, und wird normalerweise in Bits pro Sekunde (bps) oder Bytes pro Sekunde (Bps) ausgedrückt.

Stellen Sie sich zwei Computer mit der gleichen Internetgeschwindigkeit von 100 Megabit pro Sekunde (Mbps) vor: Der erste Computer hat nur eine Bandbreite von 50 Mbps, während der zweite 100 Mbps hat. Wenn sie dieselbe Datei mit 500 Megabit (Mb) herunterladen würden, wäre der erste Computer in der Lage, dies in 10 Sekunden zu tun, während der zweite Computer dies in nur fünf Sekunden tun könnte.

Das liegt daran, dass die Bandbreite des ersten Computers auf 50 Mbps begrenzt ist – selbst wenn das Internet schnell wäre, wäre die Übertragungsgrenze immer noch niedrig. Je höher also die Bandbreite, desto mehr Daten können über eine Verbindung gesendet werden, was zu schnelleren Up- und Downloads und insgesamt zu einem besseren Internet-Erlebnis beiträgt.

Wie viel Bandbreite benötigen Sie für das Arbeiten aus dem Home-Office?

Die Antwort auf diese Frage ist nicht ganz einfach. Die wichtigsten Überlegungen sind die Art der Arbeit, die Sie ausführen, und die Anwendungen, die Sie verwenden. Wenn Ihre Arbeit hauptsächlich aus dem Versenden von E-Mails, dem Editieren und Schreiben auf Google Docs und der Kommunikation über Slack besteht, dann können Sie Ihre Arbeit auch mit einer geringen Bandbreite problemlos erledigen. Wenn Sie andererseits häufig über Videoanrufe an Besprechungen teilnehmen, dann benötigen Sie auf jeden Fall einen Tarif mit höherer Bandbreite.

Sobald Sie ein klares Bild davon haben, wie viele Daten Sie an einem durchschnittlichen Arbeitstag senden und empfangen, können Sie sich nach Tarifen umsehen, die Ihren Bedürfnissen entsprechen. Und obwohl Sie definitiv keine virtuellen Besprechungen in 4K-Qualität durchführen müssen, werden Sie auch nicht wollen, dass Ihre Kunden und Kollegen während eines Meetings verpixelt erscheinen. Ebenso wenig möchten Sie, dass eine Sitzung holprig wird oder während des Gesprächs unterbrochen wird.

Hier sind die Mindestanforderungen für die gängigsten Videochat-Anwendungen, die heutzutage von Mitarbeitern aus dem Home-Office verwendet werden:

Benötigte Bandbreite für Zoom

Für 1:1-Videogespräche:

  • 600 Kbps (aufwärts/abwärts) für Video in hoher Qualität
  • 1,2 Mbps (aufwärts/abwärts) für 720p-HD-Video
  • Der Empfang von 1080p-HD-Video erfordert 1,8 Mbps (aufwärts/abwärts)
  • Das Senden von 1080p-HD-Video erfordert 1,8 Mbps (aufwärts/abwärts)

Für Gruppen-Videoanrufe:

  • 800 Kbps/1,0 Mbps (aufwärts/abwärts) für Video in hoher Qualität
  • Für 720p HD-Video: 1,5 Mbps (aufwärts/abwärts)
  • Der Empfang von 1080p-HD-Video erfordert 2,5 Mbps (aufwärts/abwärts)
  • Das Senden von 1080p-HD-Video erfordert 3,0 Mbps (aufwärts/abwärts)

Benötigte Bandbreite für Google Meet

HD-Video-Qualität

  • Ausgehende Signale müssen immer eine Bandbreitenanforderung von 3,2 Mbit/s erfüllen.
  • Eingehende Signale: 2,6 Mbps bei zwei Teilnehmern, 3,2 Mbps bei fünf Teilnehmern und 4,0 Mbps bei 10 Teilnehmern.

Videoqualität mit Standardauflösung (SD)

  • Ausgehende Signale müssen immer eine Bandbreitenanforderung von 1 Mbps erfüllen.
  • Eingehende Signale: 1 Mbps mit zwei Teilnehmern; 1,5 Mbps mit fünf Teilnehmern; und 2 Mbps mit 10 Teilnehmern

Benötigte Bandbreite für Skype

Videogespräche

  • HD: 1,2 Mbps (aufwärts/abwärts)
  • SD: 400 Kbps (aufwärts/abwärts)

Je mehr Teilnehmer, desto höher der Bandbreitenbedarf für Downloads: 512 Kbps für drei Teilnehmer; 2 Mbps für fünf Teilnehmer; und 4 Mbps für sieben Personen. Die Upload-Anforderungen bleiben konstant bei 128 Kbps.

Benötigte Bandbreite für Microsoft-Teams

Teams benötigt für die folgenden Szenarien die gleiche Internet-Bandbreite für Upload und Download:

  • 30 Kbps für Peer-to-Peer-Audioanrufe
  • 1,2 Mbps für Peer-to-Peer-Videogespräche in HD-Qualität mit 720p
  • 1,5 Mbps für Peer-to-Peer-Videogespräche in HD-Qualität bei 1080p
  • 500 Kbit/s/1 Mbit/s für Gruppen-Videoanrufe

Wenn Sie sich Sorgen um Ihre Internet-Bandbreite machen, können Sie sich für Audioanrufe anstelle von Videoanrufen entscheiden. Deaktivieren Sie einfach das Video im Gespräch. Dies trägt erheblich dazu bei, die Informationen, die Sie hoch- und herunterladen müssen, zu reduzieren.

Weitere Tipps und Lösungen, wie Sie problemlos von zu Hause aus arbeiten können, erhalten Sie, wenn Sie uns kontaktieren. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Jens Hagel
Folge mir

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter für IT-Entscheider!

Kommentarbereich geschlossen.