Microsoft System Center Data Protection Manager SCDPMSystem Center Data Protection Manager 2012 R2 (SCDPM) – so der korrekte Name – bietet eine einheitliche Datensicherung für Windows Server und Clients und hilft Ihrem Unternehmen, bezahlbare, skalierbare und gut verwaltbare Schutz- und Wiederherstellungsszenarien zu erstellen.

Wir haben hier einmal einige Wege beschrieben, wie Sie den SCDPM in Ihre Umgebung integrieren können, um eine leistungsfähige und einfache Backup-Umgebung er bekommen.

Über einen Agent kann der System Center Data Protection Manager Disk-to-Disk Backups in Echtzeit durchführen.

Es können verschiedene Richtlinien für Client und Server angelegt werden. Hier kann man z.B. konfigurieren, wie oft der Backupauftrag läuft und wie lange die Daten auf der Festplatte vorgehalten werden sollen.

Clients und entfernte PCs sichern

Clients können über Direct-Access gesichert werden, mit dem großen Vorteil, dass wenn die Verbindung zum Server abbricht, der Client trotzdem sichert, und zwar dann einfach erstmal lokal über Volume Shadow Copies (VSS). Sobald dann die Verbindung zum System Center Data Protection Manager-Server wieder da ist, werden die Daten automatisch synchronisiert.

Langzeitaufbewahrung der Backups

Wenn die Daten erst einmal auf dem zentralen Server sind, gibt es verschiedene zusätzliche Möglichkeiten zur Archivierung.
Die Daten können z.B. auf ein Band exportiert werden für eine außer-Haus-Lagerung. Der SCDPM kann sich Bandbibliotheken auch mit anderen Produkten teilen, wie z.B. mit IBM Tivoli.
Man kann auch mehrere SCDPM-Server so konfigurieren, dass sie sich untereinander replizieren, auch an verschiedenen Standorten über WAN-Verbindungen.
Eine weitere Option ist die Sicherung vom SCDPM-Server zu Microsoft Azure in die Cloud.
Mit allen Methoden kann man ein VSS Backup/Restore machen von Microsoft Hyper-V, Exchange Server, SharePoint, Active Directory und Dateien.

Verschiedene Plattformen

Wie auch von den anderen Produkten der Microsoft System Center-Suite, werden auch andere Betriebssysteme unterstützt. So kann man Linux VMs sichern, die unter Hyper-V laufen. Es sollten nur die Integrationsdienste im Kernel installiert sein.

Auf Clustern kann der SCDPM sich in die SAN Hardware integrieren, um den Datenverkehr auszulagern. Das führt dann zu einer deutlich niedrigeren Backupzeit durch IO-Redirection. Das funktioniert mit den meisten SAN Herstellern, die eine VSS Schnittstelle bereit stellen, mit der der SCDPM Server sowie die Cluster-Nodes kommunizieren können.

Anwendungen, die eine allgemeine VSS-Schnittstelle zur Verfügung stellen, können verwendet werden Applikations-konsistente Sicherungen zu erstellen. Dies gelingt z.B. mit Oracle Datenbanken sehr gut.

Auswertung und Monitoring der Sicherungen des SCDPM

Informationen, die vom Microsoft System Center Data Protection Manager gesammelt wurden, können in das System Center übernommen werden, um die Effizienz und Sichtbarkeit zu erhöhen.
Zum Beispiel kann der SCDPM die Durchsetzung von Company-Polices unterstützen, indem er direkt erkennt, ob auf einem verwalteten Computer auch der SCDPM Agent installiert ist. Oder ob Backups auch eingerichtet wurden wie vereinbart. So wird kein Server/Client vergessen.

Sollte es bei der Ausführung Probleme geben, werden die Informationen über fehlgeschlagene Aufträge direkt an den System Center Operations Manager weitergeleitet. Der wieder kann dann Tickets im System Center Service Manager erzeugen.

Wir helfen Ihnen bei Fragen rund um Microsoft System Center Data Protection Manager

Schon ein alleiniger Einsatz von Microsoft System Center Data Protection Manager bietet viele Vorteile für die Datensicherung. Es ist ein Produkt, welches auch sehr große Umgebungen zuverlässig sichert.

Durch den Einsatz von mehreren Komponenten der System Center – Suite erhalten Sie eine noch bessere Vernetzung der einzelnen Softwarekomponenten.

Das Ziel von Microsoft ist hier auch unser Ziel im IT-Service: eine einfache, und problemlose Funktion der IT-Gesamtstruktur. Microsoft System Center kann da helfen. Sprechen Sie uns gerne an für eine Beratung.

Jens Hagel
Folge mir

Jens Hagel

Geschäftsführer bei hagel IT-Services GmbH
Gründer und Inhaber der Firma hagel IT-Services GmbH in Hamburg. Natürlich leidenschaftlicher Technikfan und immer auf der Suche nach Verbesserungen.
Jens Hagel
Folge mir

Kommentar schreiben