backup-files-und-datenJeder weiß, dass eine regelmäßige Datensicherung der Geschäftsdaten absolut essentiell ist für Unternehmen.

Genauso wichtig ist es jedoch, diese Datensicherung auch zu überprüfen. Machen Sie das zumindest einmal im Jahr, besser jedoch regelmäßig einmal im Quartal, wie wir es auch machen im Rahmen eine Managed Backup-Vereinbarung.

Sicher möchten Sie nicht erst dann, wenn Sie eine Datensicherung zurückspielen, herausfinden, dass Teile des Backups unvollständig sind, oder es sogar leer ist. Leider muss ich sagen, dass es immer wieder vorkommt, dass wir bei unserem IT-Check von Neukunden solche Dinge herausfinden. Es wird täglich eine USB Festplatte angeschlossen, oder ein Band gewechselt – aber auf dem Datenträger selbst ist nichts drauf.

Es ist ja genau so, dass alleine die Tatsache, dass Sie täglich die Festplatte wechseln, noch lange kein Backup da sein muss.

Wie also testen Sie das Backup?

Am besten ist es natürlich, das Backup komplett einmal zurück zu spielen und dann zu schauen, ob der Server und alle Dienste noch so funktionieren, wie es sein soll. Dann kann man sich auch in die Warenwirtschaft einloggen und tatsächlich das Vorhandensein der Daten testen.

Leider ist solch ein komplettest Desaster Recovery recht kompliziert in der Durchführung. Denn der erste Schritt muss dann ein komplettes Löschen der Festplatten sein auf dem Server, den Sie zurückspielen möchten. Und wenn man dann feststellt, dass das Backup nicht funktioniert hat, haben Sie nur noch ein defektes System. Also eine schlechte Idee.

Nehmen Sie dafür einen identischen Computer her, den Sie nicht im produktiven Einsatz haben. Oder auf jeden Fall zumindest eine neue Festplatte. Es muss ja da nicht unbedingt ein RAID System sein, bestehend aus vielen Festplatten.

Um solch einen kompletten Restore zu testen, sollten Sie vom „Rescue-Medium“ (eine spezielle Boot-CD) starten und dann alle Daten zurückspielen.

Wie sie sehen, ist der Vorgang nicht ungefährlich. Sind Sie dabei nicht sicher, holen Sie sich Hilfe von einem IT-Profi, wie z.B. einem externen IT-Dienstleister.

Virtualisierung vereinfacht die Test-Rücksicherung enorm

1tb-festplatte-symbolGut natürlich auch, wenn Sie schon auf Virtualisierung setzen. Dann können Sie die komplette virtuelle Maschine auch auf einem leistungsfähigen Notebook zurück spielen.

Wir setzen bei Neuinstallationen ausschließlich auf Virtualisierung, genau diese Sache ist nämlich ein wirkliches Killer-Feature: entspannte 3-monatige Datenrücksicherungen sind auch aus der Ferne kein Problem.

Was kann man testen wenn man nicht den kompletten Server zurück sichern möchte?

Wie bereits geschrieben, ist das komplette Test-Rücksichern von physikalischen Maschinen oftmals zu aufwändig oder zu teuer. Machen Sie also mindestens folgendes:

  • Sichern Sie immer mit einer Überprüfung („Verify: ON“) – natürlich abhängig von Ihrem Datensicherungsprogramm.
  • Starten Sie den Server oder Client von dem Rescue-Medium und gehen Sie bis zu dem Schritt, wo Sie tatsächlich die Rücksicherung ausführen. Dann stoppen Sie an diesem Punkt. Dann wissen Sie schon einmal, dass das Boot-Medium funktioniert.
  • Überprüfen Sie, dass die wichtigsten Dateien im Backup sind. Manche Backupprogramme ermöglichen es, dass man den Backup-Container als Laufwerk bereitstellt. Dann kann man darin nachschauen, ob alles da ist. Z. B. das SQL-File der Warenwirtschaft. Oder sonstige Dateien.
  • Stellen Sie einzelne Dateien wieder her. Das kann man im laufenden Betrieb machen. Auch hier wieder: nehmen Sie doch gleich mal eine SQL Datenbank, auch die kann man im laufenden Betrieb dem SQL Server bereit stellen. Und dann gibt es möglicherweise in Ihrem ERP eine Einfache Option für ein Testsystem unter einer anderen Datenbank? Dann wissen Sie schon viel mehr.

Gerne hilft der IT-Dienstleister

Datensicherungen und Datensicherungstests sind unser täglicher Job bei unseren Kunden im IT-Service. Wir haben umfangreiche Checklisten mit der Zeit entwickelt, sodass wir einen professionellen Test der Datensicherung durchführen können.

Gerne stellen wir Ihnen auch einen IT-Experten bereit, der Ihre Fragen beantwortet zu diesem Thema.

Machen Sie mit der Datensicherung keine Experimente und schlafen Sie ruhig, denn Ihre Daten sind gesichert.

Kontaktieren Sie uns!

Jens Hagel
Folge mir

Jens Hagel

Geschäftsführer bei hagel IT-Services GmbH
Gründer und Inhaber der Firma hagel IT-Services GmbH in Hamburg. Natürlich leidenschaftlicher Technikfan und immer auf der Suche nach Verbesserungen.
Jens Hagel
Folge mir

Kommentarbereich geschlossen.