Jeder hat Whatsapp oder Telegram, doch die meisten nutzen sie ausschließlich für den privaten Gebrauch. Wir stellen uns die Fragen, ob diese auch in einem Unternehmen genutzt werden könnten. Telegram ist der aktuell größte Konkurrent zu WhatsApp und hat es in sich. 5 Jahre alt und etwa 200 Millionen Benutzer stark. Es ist aber noch ein weiter Weg, bis zu den 1,5 Milliarden Nutzer von Whatsapp.

Stichwort: Verschlüsselung!

Für viele Unternehmen ist Verschlüsselung ein großes Thema. Für diverse E-Mail-Dienste ist es nicht ganz so einfach eine vernünftige Verschlüsselung zu implementieren, im Vergleich hierzu wird eine Verschlüsselung von WhatsApp, wie auch von Telegram mitgeliefert. Telegram nutzt eine 128bit Verschlüsselung zwischen Client und Cloud, diese zu knacken ist mit sehr viel Aufwand verbunden. Als Beispiel, eine 128bit Verschlüsselung zu knacken würde 1,1 * 1025 Jahre dauern. Um fair zu bleiben muss man sagen, dass WhatsApp seit 2016 Nachrichten, die über diesen Dienst verschickt und empfangen werden, auch End-to-End verschlüsselt.

End-to-End Verschlüsselung bedeutet, dass alle Zwischenstationen der Nachricht keinen Zugriff auf deren Inhalt haben. Lediglich Sender und Empfänger können die Nachricht öffnen und lesen.

Messenger im Unternehmen

Firmenhandys gehören heutzutage zum Standardinventar eines Mitarbeiters. Da bietet es sich an, statt der konventionellen E-Mail einen der bewehrten Messenger-Dienste zu nutzen. Im Beispiel Telegram gibt es die Möglichkeit Kanäle zu erstellen, um schnell und einfach an ein Team, eine Gruppe oder sogar alle Mitarbeiter Nachrichten zu verschicken. Gibt es bspw. einen Ausfall der Internetverbindung in einem Unternehmen, kann der Administrator des Kanals “Mustermann GmbH” eine schnelle Nachricht verschicken und die Kollegen informieren.

Fazit

Wir würden sagen, dass Chat-Messenger eine tolle Alternative zur herkömmlichen E-Mail sind. Gerade die Leichtigkeit einfache Nachrichten ganz schnell über das Handy an viele Empfänger oder einzelne Teams verschicken zu können, ist ein cooles Feature. Zudem sind die Informationen gebündelt in den einzelnen Kanälen und Gruppen mit denen man Informationen schnell abrufen kann, ohne lange in E-Mail-Posteingängen kramen zu müssen.

Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer IT haben, sprechen Sie uns an– wir beraten Sie gerne.

Dieser Blogeintrag wurde verfasst von Jonas Niemann und Sanel Vejzovic.

Sanel Vejzovic

Sanel Vejzovic

Auszubildender zum Fachinformatiker für Systemintegration bei hagel IT-Services GmbH
Schon immer war ich begeistert von der Technik und ihrer Anwendungsmöglichkeit. So viel ist in den letzten 30 Jahren in der IT passiert, dass man sich nur auf die nächsten 30 freuen kann.
Sanel Vejzovic

Kommentarbereich geschlossen.