Wer es schon einmal erlebt hat, kennt diesen Schockmoment. Nichtsahnend startet man seinen Computer und der Bildschirm bleibt schwarz – Schock! Nun nicht in Panik geraten und überprüfen Sie folgende Schritte.

Der erste Schritt

Ein Klassiker: Ein Kollege hat den Monitor ausgeschalten oder man hat es selbst gemacht und es vergessen. Überprüfen Sie als Erstes, ob noch die Strom-LED am Powerknopf leuchtet.

Fehlersuche

Dann sollten Sie überprüfen, ob die Kabel richtig sitzen. Allzu oft wurden Kabel nicht richtig eingesteckt und über die Zeit, durch Ruckeln oder unachtsame Bewegung, gelockert. Verfolgen Sie also jedes Kabel und überprüfen Sie den Sitz der Stecker. Gerne auch einmal nachdrücken, um diesen Fehler auszuschließen.

Leute, die einen Computer mit Tower-Gehäuse nutzen, sollten auch einmal den Sitz der Grafikkarte überprüfen. Durch Transporte von einem in das nächste Büro können sich schon einmal interne Bauteile lockern oder zu Beginn wurden diese nicht richtig verbaut.

Nachdem Sie alle Verbindungen überprüft haben, probieren Sie einmal den Wechsel der Kabel. Sehr selten ist das der Auslöser, aber um den Fehler auszuschließen, sollte dies einmal überprüft werden. Dazu können Sie einmal Ihren Kollegen fragen, ob Sie sich das Kabel ausleihen können. Oder fragen Sie ihren Nachbarn des Vertrauens. Als Nächstes versuchen Sie den Monitor an ein anderes Gerät anzuschließen. Ebenso können Sie Ihren Computer an einen anderen Monitor anschließen. Hierbei kann man sehr leicht feststellen, ob es am PC oder am Monitor liegt.

Die Behandlung

Wenn der Monitor an einem anderen Gerät funktioniert, dann wird der Monitor nicht von Ihrem System erkannt. Hier sollten Sie einmal die Treiber updaten. Also einmal die Windows Updates installieren, den Grafikkartentreiber aktualisieren und im Geräte-Manager unter „Monitore“ die Treiber updaten.

Wenn z.B. nur einer von zwei angeschlossenen Monitoren schwarz bleibt, dann können Sie unter Windows mit einen Rechtsklick auf den Desktop in die Anzeigeeinstellungen kommen. Dort müssten Sie im oberen Teil die Bildschirme mit Zahlen angezeigt bekommen. Mit „identifizieren“ können Sie sich die Zahlen anzeigen lassen. Sollte hier nun dieser Bildschirm nicht mehr angezeigt werden, dann wird der nicht mehr erkannt. Sollte immer noch ein unsichtbarer Monitor angezeigt werden, dann scrollen Sie etwas runter und dort finden Sie „Mehrere Bildschirme“. Dort wählen Sie im Dropdown Menü „Desktop auf diese Anzeige erweitern“ aus.

Bei Laptops kann es auch schon einmal etwas schwieriger werden, gerade wenn diese über Dockingstations mehrere Bildschirme angeschlossen haben. Da sollte als Erstes auf Updates überprüft werden. Leider kann man dort oftmals nicht viel mehr tun, als sich an den Hersteller zu wenden. Gerade die Kompatibilität sollte überprüft werden. Auch hier gilt aber einmal den Sitz der Kabel zu prüfen und die Geräte einmal woanders anzuschließen.

Als letzter Schritt bleibt oft nur, das Gerät an den Hersteller, wenn die Garantie noch wirksam ist, zu senden oder Sie kontaktieren ihren IT-Partner. Sind Sie noch auf der Suche nach einem IT-Partner, dann finden Sie hier unsere Kontaktdaten!

Fabian Dörling

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter für IT-Entscheider!

Kommentarbereich geschlossen.