Fernwartung mit TeamviewerHeutzutage sind Unternehmen zunehmend auf eine funktionierende IT angewiesen. Sollte es trotz sorgfältiger Wartung einmal zu Problemen kommen, brauchen Sie schnelle Hilfe. Dies gelingt am besten durch Fernwartung.

Im Rahmen einer vereinbarten Wartung Ihrer Systeme bekommen wir meist Zugriff auf Ihre Systeme. So können wir Ihnen im Problemfall schnell helfen. Dafür nutzen wir meist drei verschiedene Softwarelösungen.

In jedem Fall helfen wir Ihnen schnell bei Problemen und möchten Ihnen als ein externe Administrator zur Seite stehen.

Alle Softwarelösungen, die wir benutzen verschlüsseln den Datenverkehr und sind kommerzielle, professionelle Lösungen für den Unternehmenseinsatz. Auf den Webseiten der Hersteller finden Sie Details über die eingesetzte Verschlüsselung und die Vorkehrungen zum Datenschutz.

Kaseya Live-Connect

Dies ist eine Software, die in unser IT-Management-Tool Kaseya eingebunden ist. Über Kaseya monitoren und pflegen wir Ihre Server und Clients. Aber darüber können wir auch eine gesicherte Verbindung zu Ihrem Mitarbeiter aufbauen. Natürlich nur wenn Sie der Verbindung von Fall zu Fall zustimmen.

Teamviewer

Das Remote-Tool des deutschen Marktführers Teamviewer. Hier haben wir auch eine Lizenz gekauft. Teamviewer ist immer dann praktisch, wenn Sie uns von einem Rechner aus anrufen, der nicht direkt in der Wartung enthalten ist. Auch hier benötigen wir für den Zugriff Ihre explizite Zustimmung.

Remote Desktop Protocol (RDP)

Die bevorzugte Methode, um auf Microsoft Server zuzugreifen. Es ist der in Windows direkt eingebaute Fernsteuerungsclient. RDP bietet eine exzellente Performance und eignet sich besonders gut für Wartungsarbeiten auf den Serversystemen. Je nach Vereinbarung haben wir meist Zugangsdaten, um auch ohne Ihr jeweiliges Zutun auf die Server zu kommen. So können wir auch abends in Ruhe auf dem Server arbeiten – ohne Sie bei der Arbeit zu stören. Eben ganz so, wie es Ihr eigener Administrator auch machen würde. Die externe IT-Abteilung.

Wie genau funktioniert eine Fernwartung?

Nehmen wir einmal an, Sie sind ein Kunde bei uns und brauchen Hilfe, weil Ihr Outlook nicht mehr startet. Wie genau funktioniert nun die Hilfe?

  1. Sie rufen uns an – 040-28410260
  2. Ein Mitarbeiter in Hamburg wird Ihren Anruf entgegen nehmen und Ihr Problem in unserem System erfassen. So wird alles dokumentiert.
  3. Sollten Sie in Ihrer Arbeit eingeschränkt sein und sofortige Hilfe brauchen, werden Sie direkt mit einem Techniker verbunden. Sofern gerade verfügbar ist das immer der gleiche Kollege, den Sie auch kennen. Und der Sie auch kennt. Das beschleunigt die Abläufe.
  4. Sie besprechen das Problem im Detail mit dem Experten. Der Kollege möchte sich auf Ihren Desktop schalten. Es erscheint bei Ihnen ein Hinweis: “Darf Herr X Ihren PC fernsteuern?” Wählen Sie “JA”.
  5. Sie sprechen mit Ihrem Administrator am Telefon, während er gleichzeitig Ihre Maus bedienen kann. All das innerhalb von wenigen Minuten, nachdem Sie angerufen haben. Wir helfen Ihnen sofort.
  6. Anschließend wird die Verbindung wieder getrennt. Auf Ihrem Bildschirm bekommen Sie eine entsprechende Meldung “Die Verbindung wurde getrennt”.
  7. Der Administrator (unser Mitarbeiter) wird nun alle gemachten Arbeiten dokumentieren und je nach Vereinbarung Ihnen eine Email senden, die noch einmal das Problem und die Lösung enthält. So haben Sie die Arbeiten gleich noch einmal schriftlich. Dann wird der Helpdesk geschlossen.

Dürfen wir Ihnen helfen?

Gerne würden wir auch Ihnen zukünftig professionelle EDV-Hilfe zukommen lassen. Rufen Sie uns doch einmal an oder schreiben Sie uns eine Nachricht.

Jens Hagel
Folge mir

Jens Hagel

Geschäftsführer bei hagel IT-Services GmbH
Gründer und Inhaber der Firma hagel IT-Services GmbH in Hamburg. Natürlich leidenschaftlicher Technikfan und immer auf der Suche nach Verbesserungen.
Jens Hagel
Folge mir

Kommentar schreiben