Warum sind Softwareupdates so wichtigSie arbeiten fleißig an Ihrem Computer und plötzlich erscheint eine Meldung: “Ein Software-Update ist verfügbar”. Da Sie beschäftigt sind, klicken Sie auf “Abbrechen” statt auf “Installieren” und denken, dass Sie später darauf zurückkommen werden, aber das tun Sie normalerweise nicht. Kommt Ihnen das bekannt vor?

Die Realität ist, dass es ein Kinderspiel ist, Software-Updates zu überspringen, da sie ein paar Minuten unserer Zeit in Anspruch nehmen und vielleicht nicht so wichtig erscheinen. Aber dies ist ein Fehler, der Hackern die Tür für den Zugriff auf Ihre persönlichen Daten offen hält und Sie für Identitätsdiebstahl, Geldverlust, Kreditkartenverluste und mehr in eine Gefahr bringt.


Software-Updates sind wichtig, da sie oft kritische Patches für Sicherheitslücken enthalten.

Tatsächlich nutzen viele der gefährlichsten Malware-Angriffe, die wir beobachten, Software-Schwachstellen in gängigen Anwendungen wie Betriebssystemen und Browsern aus. Dies sind große Programme, die regelmäßige Updates erfordern, um sicher und stabil zu bleiben. Anstatt also über Software-Updates zu schimpfen, sehen Sie diese Updates als einen der wichtigsten Schritte, die Sie unternehmen können, wenn es um den Schutz Ihrer Informationen geht.

Neben Sicherheitskorrekturen können Software-Updates auch neue oder erweiterte Funktionen oder eine bessere Kompatibilität mit verschiedenen Geräten oder Anwendungen beinhalten. Sie können auch die Stabilität Ihrer Software verbessern und veraltete Funktionen entfernen.

Alle diese Updates zielen auf eine Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit ab. Und während wiederholte Erinnerungen an Updates lästig sein können, besonders wenn Sie viele verschiedene Anwendungen haben, können sie Ihr Nutzungserlebnis langfristig verbessern und sicherstellen, dass Sie das Beste aus Ihrer Technologie herausholen.

Während einige Computerprogramme eine manuelle Genehmigung und Installation von Updates erfordern, kann die Aktualisierung der Software auf Ihren mobilen Geräten viel einfacher sein. Sie können die automatische Aktualisierung auswählen, um sicherzustellen, dass Ihre mobilen Apps auf dem neuesten Stand bleiben. In Anbetracht der Tatsache, dass der durchschnittliche Smartphone-Besitzer 30 Apps im Monat verwendet und mindestens doppelt so viele installiert hat, könnte dies Ihnen viel Zeit und Mühe ersparen.

Hier ein paar weitere Tipps, um Sie zu schützen

Nun wissen Sie, dass es wichtig ist, Ihre Sicherheitssoftware auf dem neuesten Stand zu halten. Dies schützt Sie vor den neuesten Bedrohungen.

  • Wählen Sie, wenn möglich, Auto-Update für Software sowohl auf Ihren mobilen Geräten als auch auf Computern. Bei Software, die nicht automatisch aktualisiert, sollten Sie es sich zur Gewohnheit machen, regelmäßig nach verfügbaren Updates zu suchen und diese anzuwenden.
  • Bevor Sie Software herunterladen, lesen Sie zuerst die Erfahrungsberichte anderer, um sicherzustellen, dass die Installation überhaupt sicher ist. Cyberkriminelle verteilen gerne gefälschte Anwendungen, die darauf abzielen, Ihre Daten zu stehlen.
  • Halten Sie sich über die neuesten Bedrohungen auf dem Laufenden, damit Sie wissen, wie Sie sich vor bekannten Schwachstellen schützen können.

Immer noch nicht überzeugt? Schauen Sie sich doch das folgende Video noch an:

Gerne übernehmen wir diese Aufgaben für Sie

Sprechen Sie uns einfach an. Das Einspielen von Updates gehört zu unseren täglichen Standardaufgaben im IT-Service. Wir machen es so, dass Sie damit möglichst wenig zu tun haben. Sprechen Sie uns an.

Folge mir

Jens Hagel

Geschäftsführer bei hagel IT-Services GmbH
Gründer und Inhaber der Firma hagel IT-Services GmbH in Hamburg. Natürlich leidenschaftlicher Technikfan und immer auf der Suche nach Verbesserungen.
Jens Hagel
Folge mir

Kommentarbereich geschlossen.