Egal in welcher Branche Sie arbeiten, sicherlich hat Ihre Firma irgendwo sehr wichtige Daten in der IT-Infrastruktur gespeichert, die unbedingt gesichert werden sollten. Falls etwas schief geht, möchten Sie die Daten wiederherstellen, da sie wichtig für Ihr Geschäft sind.

Typische “Best-Practice” (bewährte Verfahrensweise) ist es in der IT, einen Backup und Desaster-Recovery-Plan zu haben, um im Fall der Fälle gut gerüstet zu sein, und die Daten wiederherstellen zu können. Damit Ihre Firma auch bei Datenverlust möglichst schnell wieder einsatzbereit ist.

Möglicherweise erfordert auch Ihre Versicherung, dass Sie eine Datensicherung haben.

Man kann die Datensicherungsarten grob in zwei Kategorien unterteilen: Ein Backup in Ihren eigenen Räumlichkeiten, wo auch die Infrastruktur steht, und ein Backup außer Haus, welches ausgelagert wird. Wir sprechen hier von internem und externen Backup oder von onsite und offsite-Backup. Welche Strategie ist nun die sinnvollste? Oder sollte man das Backup sowohl im Haus als auch extern aufbewahren?

Im-Haus-Backup: Die Daten immer direkt im Haus – das Onsite Backup.

Wie der Name auch schon sagt, werden die Daten dort gelagert, wo sich auch Ihre Firma befindet. In direkter Nachbarschaft mit den Daten, die gesichert werden sollen.

Es gibt viele verschiedene Datenträger, die zur Sicherung benutzt werden können, wie z.B. externe Festplatten, Bandlaufwerke, oder NAS-Laufwerke (Network Attached Storage, Netzwerkfestplatten)

Das System, das um Einsatz kommt, hängt dann meist von der zu sichernden Menge an Daten ab. Die meisten kleinen Unternehmen setzen auf externe USB-Festplatten. Oftmals kommt noch eine Software zum Einsatz, oder es wird nur die von Windows mitgelieferte Software benutzt (welche übrigens hervorragend funktioniert und meist ausreicht).

Typischerweise werden tägliche inkrementelle Backups gemacht und wöchentliche und monatliche Komplettsicherungen. Oder auch gleich tägliche Komplettsicherungen.

Wenn solch ein In-House-Backup korrekt eingerichtet ist, ist man geschützt vor versehentlichem Löschen von Daten, Viren und bei Hardwaredefekten – mit jeweils geringer Downtime. Trotzdem gibt es Situationen, die dazu führen, dass die Daten mit solch einem Onsite-Backup nicht wiederherstellbar sind. Deswegen kommen wir nun zum Offsite-Backup:

Außer-Haus-Backup: Externe Lagerung der Daten – das Offsite Backup

Die Aufbewahrung der Daten getrennt von den zu sichernden Daten unterstützt Ihre In-Haus-Sicherung und bietet gute Möglichkeiten der Wiederherstellung der Daten bei einem Desaster, wie

  • Diebstahl
  • Feuer / Brand
  • Hardwaredefekt
  • besonders tückische Schadsoftware wie Cryptolocker

Bei solch einem Offsite-Backup nutzt man meist externe Medien wie USB-Festplatten, die außer-Haus gebracht werden. Oder man setzt von vornherein auf ein Online-Backup, entweder als Zusatzsoftware für Ihre vorhandene Lösung oder in Form einer neuen Software.

Viele Kunden setzen heutzutage auf ein Online-Backup. Es bietet viele Vorteile, so muss man kein Medium wechseln und mit sich herumtragen (was ist, wenn die Sicherungsfestplatte verloren wird?) Oftmals sind jedoch die Onlinespeicher nicht besonders günstig. Besonders wenn man darauf achten möchte, dass seine Daten in Deutschland liegen, kann es je nach Anbieter zu merkbaren monatlichen Belastungen kommen.

Wie haben hier für unsere Kunden ein eigenes System, welches direkt in unser Rechenzentrum in Hamburg sichert. So ist es gut bezahlbar und Sie wissen genau, wo die Daten liegen.

Fazit: Welches Backup sollte man wählen?

Schon seit Beginn der Firmengeschichte empfehlen wir Kunden, immer beide Varianten zu nutzen. Sie sollten also auf jeden Fall ein internes Backup machen. Und zusätzlich sollten Sie die Daten außer-Haus lagern. Früher (oder heute noch immer) hat man dafür einfach den Datenträger mitgenommen, z.B. einmal die Woche. Heutzutage wird vermehrt auf eine Online-Datensicherung gesetzt.

Gerne beraten wir Sie im Detail und finden eine Backupstrategie die zu Ihren Anforderungen und Ihrem Budget passt. Backups sind das Herz der Beratungsleistungen eines jeden IT-Dienstleisters und wir haben große Erfahrung mit den Jahren gesammelt. Rufen Sie uns an: 040-2841026-0 in Hamburg.

Jens Hagel
Folge mir

Jens Hagel

Geschäftsführer bei hagel IT-Services GmbH
Gründer und Inhaber der Firma hagel IT-Services GmbH in Hamburg. Natürlich leidenschaftlicher Technikfan und immer auf der Suche nach Verbesserungen.
Jens Hagel
Folge mir

Kommentarbereich geschlossen.