Microsoft 365 Funktionen, die Ihnen helfen können - 10 schnelle Tipps -2

Was ist Microsoft 365?

Es handelt sich um eine Kombination aus Desktop-Software und Online-Services, die gewerblichen oder privaten Nutzern Büro Anwendungen, wie z.B. Word/Excel/PowerPoint, sowie Outlook bereitstellt. Es gibt verschiedene Lizenz Modelle, die in ihrem Produkt- und Leistungsumfang recht unterschiedlich sind. Einzig das Abo-Modell haben alle gemeinsam. Je nach abonnierter Lizenz stehen eben genannte Anwendungen und E-Mail-Lösungen, Tools für gemeinsames Arbeiten (Teams z.B.) und mit SharePoint ebenfalls Filesharing-Lösungen bereit.

Mit Microsoft 365 steht Anwendern aus dem privaten Bereich, kleinen und mittleren Unternehmen sowie Großunternehmen im Zeitraum eines gültigen Abonnements stets die aktuellste Microsoft-Version zur Verfügung. Die Microsoft-Software ist nicht an einen Rechner, sondern an den Abonnenten gebunden und kann auf mehreren Rechnern gleichzeitig installiert werden. Lokal auf einem Rechner installierte Microsoft-Software erlaubt die Offline-Nutzung der Anwendungen und die lokale Speicherung der Daten unabhängig von den Microsoft Cloud-Services.

Die Bestandteile von Microsoft 365

Wir können zwischen Web- und Cloud Anwendungen, sowie lokal installierbaren Softwarepaketen unterscheiden. Die Webanwendungen beinhalten die komplette Microsoft-Suite. Sie stellen eine eigenständige Lösung dar, die von jedem Rechner und Smartphone oder Tablet über das Internet abrufbar ist.

Zur lokal installierbaren Software gehören die Versionen von Word, Excel, PowerPoint, Outlook, Access, Publisher und Teams. Die Software setzt Betriebssysteme wie Windows oder MacOS voraus. Während der Dauer eines gültigen Microsoft 365-Abonnements aktualisiert sich die Software automatisch auf die aktuellste Version.

Die verschiedenen Microsoft 365 Leistungspakete

Grob lassen sich die Leistungspakete von Microsoft 365 in Abonnements für private Anwender und die Business und Enterprise Abonnements für Unternehmen unterscheiden. Je Bereich sind wiederum verschiedene Pakete mit unterschiedlichem Leistungsumfang verfügbar.

Microsoft 365 für Privatanwender

Die M365 Home und Personal Pakete stehen Privatanwendern zur Verfügung und unterscheiden sich hauptsächlich in der Anzahl der Anwender, die das gebuchte Paket nutzen können. Die Personal Version lässt nur eine Person zu, wohingegen die Home Version bis zu fünf Personen unterstützt. Dies bedeutet, dass die Microsoft-Anwendungen Word, Excel, PowerPoint, Access und weitere auf bis zu fünf unterschiedlichen Windows-PCs oder Macs installiert werden können. Zusätzlich ist die optimierte Microsoft-Oberfläche auf fünf Smartphones und fünf Tablets nutzbar. Die Dateispeicherung und die Dateifreigabe mit jeweils einem Terabyte OneDrive-Speicher pro Benutzer steht ebenfalls für bis zu fünf Personen zur Verfügung.

Microsoft 365 für Unternehmen

Die Lizenz Modelle für Unternehmen unterscheiden grundsätzlich zwischen M365 Business und Office 365 Enterprise. Das Business Modell wird noch einmal in Business Basic, Business Standard und Business Premium unterschieden und jeweils für bis zu 300 Benutzer einsetzbar. Office 365 Enterprise ist nicht auf 300 Benutzer begrenzt und bietet zusätzlich Enterprise-Funktionen, wie zum Beispiel die Bereitstellung von Services auf einem Terminalserver.

Vor- und Nachteile von Microsoft 365

Vorteile

Nachteile

Einfaches mobiles Arbeiten & bessere Arbeit in Teams Nutzungsrechte erlöschen mit Ablauf der Lizenz
Sicherheit bei Archivierung & Datenschutz Kein Zugriff auf Microsoft 365 (Webanwendungen) bei schlechter Internetverbindung
Kosten für eigene, lokale, Infrastruktur niedriger Automatische Updates verursachen Inkompatibilität mit bestimmten Programmen
Flexibilität & einfache Verwaltung  
Keine Hardwarebindung mehr  
Immer die aktuellste Version durch automatische Updates  
Überschaubare und kalkulierbare Kostenmodelle  
Einmalkosten für neue Software entfällt  

 

Das Lizenzmodell von Microsoft ist oft unübersichtlich und nach der aktuellsten Änderung der Namen aller Lizenzen verliert auch der interessierteste Anwender den Überblick.

Haben Sie fragen zu Ihren aktuellen Lizenzmodellen oder möchten eine Analyse Ihrer derzeitigen Infrastruktur, um unnötige Hardware und Lizenzen auszumachen und langfristig Kosten einzusparen?

Sprechen Sie uns gerne an, wir freuen uns auf Sie.

Manuel Lehrke

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter für IT-Entscheider!

Kommentarbereich geschlossen.