NAS oder klassischer Server für ein kleines UnternehmenFür jedes kleine Unternehmen ist es wichtig, eine effektive Möglichkeit zu haben, Daten zu speichern und unter den Mitarbeitern zu teilen bzw. frei zu geben. Daher sollte jedes Netzwerk mit mehr als 2 oder 3 Benutzern, die auf die gleichen Daten zugreifen müssen, eine Art Client-Server-Beziehung implementieren.

Es ist normal, auf kleine Unternehmen zu treffen, die nicht mit dieser Konfiguration arbeiten, weil sie einfach nicht erkennen, welche Vorteile ein NAS oder Server bringen kann. Bei der Wahl zwischen NAS und Server hängt die Wahl von mehreren Faktoren ab.

Was ist ein Server?

Ein Server unterscheidet sich nicht grundlegend von einem normalen Personalcomputer, aber er dient einem anderen Zweck (und hat meistens bessere Hardware).

Die Hauptaufgabe eines Servers ist die Verwaltung von Ressourcen im Netzwerk. Der Server verwendet ein Server-Betriebssystem wie Windows Server. Ein Server kann eine Reihe von verschiedenen Rollen einnehmen, die alle Ressourcen und Clients im Netzwerk verwalten.

Mögliche Serverfunktionen umfassen:

  • Active Directory Domain Controller – authentifiziert und autorisiert alle Benutzer und Computer im Netzwerk.
  • DHCP-Server – Weist den Geräten im Netzwerk dynamisch IP-Adressen zu.
  • DNS Server – Verknüpft IP-Adressen mit Domainnamen
  • Druck- und Dokumentendienste
  • Tools für die Speicherung, gemeinsame Nutzung und Zusammenarbeit von Dateien
  • Benutzer- oder gerätespezifische Berechtigungen
  • Anwendungen – auf dem Server installierte Anwendungen, wie z.B. Buchhaltungssoftware, Warenwirtschaft, Datenbanken, E-Commerce-Software, etc.)

Was ist ein NAS?

NAS steht für Network Attached Storage. Wie Sie aus dem Namen ableiten können, ist ein NAS an ein Netzwerk angeschlossen und speichert Daten. Es ist ein Gerät, das darauf spezialisiert ist, Daten zu speichern und leicht zugänglich zu machen.

Ein NAS bietet einen zentralen Speicherort, um synchronisierte Ordner zu ermöglichen, auf die andere Personen im Netzwerk zugreifen und sie ändern können. Es ist auch für die Datensicherung nützlich.

Neben der Speicherung und Freigabe von Dateien bieten NAS-Geräte viele der gleichen Dienste wie ein Anwendungsserver, jedoch mit mehr Grundeinstellungen und weniger möglichen Anpassungen. Es erfordert auch, dass Sie eigene kompatible Anwendungen des NAS-Herstellers verwenden, anstatt aus Software von Drittanbietern zu wählen.

Welches Gerät passt zu Ihrem kleinen Unternehmen?

Um zu entscheiden, ob ein NAS oder Server am besten zu Ihrem kleinen Unternehmen passt, teilen Sie die Vorteile der einzelnen in die folgenden Kategorien ein:

1. Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit

Wie bereits in diesem Beitrag erläutert, sind Anwendungsserver leistungsfähiger als NAS, da sie mehr Funktionalität bieten.

Anwendungsserver ermöglichen es Ihnen, Software von Drittanbietern zu installieren. Mit einem NAS sind Sie auf Anwendungen beschränkt, die Sie auf dem NAS-Betriebssystem herunterladen können. Um beispielsweise ein Synology NAS zu einem Mailserver zu machen, müssen Sie die Synology Mail Server App herunterladen.

Server sind leistungsfähiger und bieten erweiterte Kontrollmöglichkeiten für Ihre Netzwerkdienste und Anwendungen, erfordern aber auch mehr Management.

Der NAS bietet weniger erweiterte Funktionen, erfordert aber nicht so viel Wartung oder Konfiguration. Unternehmen mit einem engagierten IT-Personal, oder mit Unterstützung durch einen externen IT-Dienstleister müssen sich keine Gedanken über den Konfigurations- und Wartungsaspekt machen, aber diejenigen Unternehmen ohne IT können sich für den einfacheren NAS entscheiden.

2. Freigabemöglichkeiten

Sowohl Dateiserver als auch NAS bieten eine hervorragende Möglichkeit, Dateien über verschiedene Geräte im Netzwerk hinweg gemeinsam zu nutzen, wobei gemeinsame Ordner verwendet werden.

Sowohl ein Server als auch ein NAS ermöglichen die Kontrolle über die Benutzerrechte. Es können Benutzergruppen erstellt werden, die Dateien nur für diejenigen zugänglich machen, die Zugriff haben sollen. Der Server wird wohl mehr Konfigurationsoptionen in Bezug auf Zugriffskontrolle und Sicherheit bieten als ein NAS.

Ein NAS eignet sich auch hervorragend für die Freigabe von Ordnern mit Clients außerhalb des Netzwerks. Mit einer Software wie der Cloud Station von Synology können Sie ganz einfach einen Link zum freigegebenen Ordner erstellen und ihn an Clients senden, damit diese auf den Ordner zugreifen oder sogar eine Synchronisierungsbeziehung konfigurieren können, wenn sie Änderungen vornehmen.

Mittlerweile gibt es jedoch hier auch bessere Lösungen, die sowohl für sehr kleine Unternehmen, als auch für größere passen. Lesen Sie meinen Artikel über die Nutzung von OneDrive als File Server. Vielleicht ist das das richtige Tool für Sie.

3. Kosten

Mit dem Unterschied in der Funktionalität, kommt ein Unterschied in den Kosten. Ein Server enthält leistungsfähigere Hardware und bietet mehr Funktionalität. Der Kompromiss ist, dass es mehr kosten wird als ein NAS. Ein Applikationsserver wird fast immer mehr kosten als ein NAS.

Server-Betriebssysteme treiben auch den Preis in die Höhe, da sie oft den Kauf von Lizenzen für den Server und in einigen Fällen Lizenzen (oder CALs) für jeden Benutzer oder jedes Gerät, das sich mit dem Server verbindet, erfordern. Andererseits wird die meiste NAS-Software mit dem NAS-Gerät geliefert und erfordert keine Benutzerlizenzierung.

Fazit

Für ein kleines Unternehmen verbessert eine Client-Server-Netzwerkinstallation die Effizienz und Zuverlässigkeit bedeutend.

Bei der Auswahl eines Servergeräts müssen Sie die Anforderungen Ihres Unternehmens und Ihr Budget berücksichtigen. Für diejenigen, die eine höhere Funktionalität suchen und die kompliziertere Konfiguration, Wartung und höhere Kosten bewältigen können, ist ein Anwendungsserver die beste Wahl. Für diejenigen, die eine gute Lösung für die Speicherung von Dateien suchen, ist ein NAS eine erschwinglichere Option.

Wenn Ihr Unternehmen Schwierigkeiten hat, sich zwischen einem NAS und einer Serverinstallation zu entscheiden oder Hilfe bei der Installation und Einrichtung sucht, kontaktieren Sie uns gerne und wir beraten Sie auch vor Ort durch unsere Standorte Hamburg, Kiel, Bremen, Lübeck.

Folge mir

Jens Hagel

Geschäftsführer bei hagel IT-Services GmbH
Gründer und Inhaber der Firma hagel IT-Services GmbH in Hamburg. Natürlich leidenschaftlicher Technikfan und immer auf der Suche nach Verbesserungen.
Jens Hagel
Folge mir

Kommentarbereich geschlossen.