Der Büroalltag kann ganz schön stressig sein: Ein Berg von Arbeit, ein Telefonat reiht sich an das nächste, Termine müssen eingehalten werden- dabei darf die Zeitplanung nie aus den Augen gelassen werden. Um das alles einfacher zu gestalten, gibt es sogenannte Tablets. Aber was kann so ein Tablet, welche Funktionen bietet es und welche Programme unterstützt es?

Tablet-Modelle und Betriebssysteme

Es gibt zurzeit eine Vielzahl an verschiedenen Tablet-Modellen und Betriebssystemen die alle ähnlich sind, aber ihre Stärken und Schwächen in verschiedenen Bereichen haben. Dabei haben sich drei Systeme besonders hervorgehoben, diese sind: Android, IOS und mittlerweile auch Windows.
Während Android- und IOS-Tablets auf sogenannte ARM Prozessoren verschiedenster Hersteller setzen, arbeiten Windows-Tablets meist mit Intel Prozessoren. Beide Prozessorarten sind eigens für die Verwendung in Geräten mit geringem Energiebedarf entwickelt worden. Dies kommt der Akkulaufzeit zugute und sorgt dafür, dass den Tablets unterwegs nicht nach kurzer Zeit die Puste ausgeht. Den Prozessoren zur Seite stehen meist 4 GB Ram zur Verfügung, der dafür zuständig ist, dass Apps schnell geladen und die Tablets multitasking fähig sind. Große Unterschiede was Hardware betrifft, gibt es mittlerweile nicht mehr. Hier wird mal mehr Ram eingebaut, da kommt mal ein neuerer Prozessor zum Einsatz, der ein paar Prozent mehr Leistung bietet. Anders sieht es da im höheren Preissegment aus. Hier wollen sich die Hersteller gegenseitig ausstechen mit immer stärkerer Hardware. Größer, schneller, besser ist hier das Motto, was sich dann auch im Preis widerspiegelt.

Funktionalität und Mobilität

Neben bereits angesprochenen Organizer-Funktionen besitzen Tablets auch die Fähigkeit mobil arbeiten zu können. Die Möglichkeit Tastaturen und andere Peripherie anzuschließen runden das
ganze Paket noch weiter ab. Von Text- oder Tabellenprogrammen über Programme zur Erstellung von Präsentationen gibt es heutzutage die Möglichkeit sich sein ganzes Büro mitzunehmen, wohin man auch geht. Die sogenannten “Appstores” machen es möglich. Ein Fundus von zigtausenden Programmen sind dort zu finden und es werden Tag für Tag mehr. Viele Programme gibt es gratis. Für professionelle Lösungen muss man aber dennoch etwas tiefer in die Tasche greifen. Qualität fordert nun einmal seinen Preis.  Wer möchte kann die Geräte auch dafür nutzen, um dem Arbeitsstress etwas zu entkommen. Streamingdienste finden hier ihren Platz. Fotos, Videos und sämtliche andere Multimediaangebote werden unterstützt.

Fazit

Die kleinen Helfer sind vielseitig einsetzbar. Ob als Arbeitsgerät und Assistent im Büroalltag oder als multimedialer Alleskönner. Für jeden Bereich ist etwas dabei.

Bei weiteren Fragen oder Problemen mit Ihrer IT, sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gern.

Willie Beyer

Auszubildender zum Fachinformatiker für Systemintegration bei hagel IT-Services GmbH
Die rasante Entwicklung der Technik zu verfolgen und mein Wissen stehts auf dem Laufendem zu halten, ist eine Herausforderung, der ich mich gerne stelle.
Willie Beyer

Kommentarbereich geschlossen.