„Das Internet ist für uns alle Neuland“. Dieses Zitat hat so mancher schon gehört, obwohl es Computer und Internet schon seit etlichen Jahren gibt und seit knapp 5 Jahren in mehr als der Hälfte der eingetragen Unternehmen verwendet wird.

Es reicht von Kassen, EC Karten Geräte bis hin zum Arbeitsplatz mit Rechnern. Selbstverständlich haben nicht nur
Unternehmen die digitale Welt entdeckt, die Ihnen das Leben leichter macht, sondern auch die private Haushalte.

Mehr Ü60 im Internet als je zuvor

person smiling at the cameraKlar ist, der Schritt sich mit Computern und dem Internet zu beschäftigen kein leichter, denn es ist ein extrem umfassendes Thema. Für die Jugend gehören Computer und Handy zum Alltag und werden oft in immensen Rahmen konsumiert. Für viele ist es leicht, da Sie mit diesen Geräten aufwachsen, aber auch unsere älteren Mitbürger fangen vermehrt an sich mit der Technik zu beschäftigen.

Vielen blieb zur Corona-Zeit leider auch nichts anderes übrig.
 Aber auch Senioren nutzen vermehrt Technik, um Ihr leben leichter umzugestalten. So hat eine neue Studie ergeben, dass vermehrt Rentner anfangen, Mails und Messenger Dienste zu nutzen. Der Handymarkt bring mittlerweile viele Assistenten für Smartphones auf den Markt die auf Rentner zielen. Darunter finden sich Sprach-Assistenten, Lupen, Medikamenten-Planer und viele mehr.

Die Veränderung ist Bestandteil des Lebens und der digitale Fortschritt zielt mittlerweile nicht nur auf technisch begabte Menschen ab, sondern versucht alle Menschen jeden Alters mit ins Boot zu holen und die Technik zugänglich zu gestalten. So wurden schon in Altersheimen VR (Virtual Reality) Brillen ausgeben und die Senioren konnten digitale Ausflüge in die Regionen Ihrer Kindheit machen, sowie sportliche Übungen, die helfen sollen, den Körper fit zu halten.

Internet

person using MacBook ProEs wurde auch ein Anstieg an betagten Mitbürgern in verschiedenen Internet-Portalen registriert. Diese scheinen vor allem an den Kommunikationsmöglichkeiten Interesse zu haben. Vor allem in Zeiten der Pandemie ist dies ein fantastischer Fortschritt, um die kontaktlose Kommunikation aufrecht zuhalten und sich trotzdem visuell sehen zu können, via Whatsapp, Teams usw. 
 
Man sieht, dass die Digitalisierung der Gesellschaft an keinem Menschen vorbei geht und das ist auch gut so. Jeder Mensch sollte die Möglichkeit haben, diese Welt kennenzulernen, mit der sich die ganze Welt vernetzt. Der Einstieg in die Technik ist so niedrig wie noch nie.

Was kann ich machen, wenn ich mich nicht auskenne?

Viele Firmen haben trotz des stätigen Wachstums und der Zeit Ersparnisse durch die Technik Sorge, sich damit auseinander zu setzen. Mancher trägt die Furcht, dies nicht bewältigen zu können. Davor brauchen Sie sich nicht fürchten. Wir als IT-Systemhaus können auch Ihr Unternehmen voranbringen. Unser geschultes Personal, hilft auch Technik-Neueinsteigern bei Problemen und Fragen. Der technische Fortschritt sorgt für eine gesteigerte Produktivität sowie Zeit und Personal-Ersparnisse, die nicht zu unterschätzen sind.

Fragen Sie uns und wir bringen Sie in die Zukunft. 

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter für IT-Entscheider!

Kommentarbereich geschlossen.