Jederzeit von überall einem Firmen-Meeting beizuwohnen ist mittlerweile kein Problem mehr und es gibt viele Möglichkeiten diese Meetings abzuhalten.

Auch für das Home-Office ist dies sehr sinnvoll, aber welche Software verwende ich und wo bestehen die Unterschiede?
Diesbezüglich möchte ich Ihnen heute einen kleinen Input zum lesen geben.

Dieser Kurze Blog bezieht sich nur auf die Funktion der einzelnen Tools im Hinblick auf die Möglichkeit der Abhaltung von Online-Meetings. Die einzelnen Tools besitzen sehr viel mehr Funktionen welche möglicherweise den Preis rechtfertigen.

Welche verschiedenen Möglichkeiten habe ich?

Es gibt viele verschiedene Software Lösungen, die ein Meeting möglich machen. Ich möchte hier auf drei dieser Möglichkeiten etwas eingehen:

  • Als erste Möglichkeit: Zoom.

Diese Lösung ist initial erstmal kostenlos und kann dann je nach Bedarf über eine Abonnement-Funktion mit weiteren Features gefüttert werden. Sollten Sie ein Meeting für bis zu 100 Teilnehmer halten wollen, das nicht länger als 40 Minuten geht, könnte diese Lösung genau das Richtige für Sie sein.
Sollten Sie längere Meetings planen, müssen Sie hier ein Abonnement abschließen um die Dauer auf 24 Stunden zu erhöhen oder Sich für eine andere Alternative entscheiden.

  • Als zweite Möglichkeit: Microsoft Teams.

Microsoft Teams bietet auch eine Funktion um Meetings abzuhalten. Der Vorteil hier, es gibt nahezu keine Einschränkungen, was die Dauer und Anzahl der Mitglieder angeht. Der Nachteil ist, Microsoft Teams ist zahlungspflichtig und zwar nicht nur für den, der das Meeting hält, sondern auch für den, der  daran teilnehmen möchte.

  • Als dritte Möglichkeit: Slack.

Slack ist eine weitere Alternative, was das Abhalten von Web-Meetings angeht. Auch hier muss man mit Kosten rechnen, wenn man Meetings für mehrere Personen abhalten möchte. Konferenzen zwischen zwei Personen könnten hier allerdings kostenlos stattfinden.

Wenn Sie also Konferenzen abhalten möchten, können Sie das kostenlos mit Zoom realisieren. Sollten Sie in Ihrem Unternehmen bereits Office 365 verwenden, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie bereits Zugang zu Teams haben und es ohne weitere Kosten nutzen können. Wenn Sie Slack verwenden wollen, müssen Sie mit Kosten rechnen. Es ist als Tool nur für Web Meetings nicht zu empfehlen.

Sollten Sie noch weiterhin Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns.

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter für IT-Entscheider!

Kommentarbereich geschlossen.