Was ist Wi-Fi directUnter Wi – Fi Direct versteht man, dass zwei Geräte, die drahtlos ohne Umwege miteinander verbunden sind kommunizieren können- und das ganz ohne Router oder Access-Point.


Den Möglichkeiten sind somit fast keine Grenzen gesetzt, da Sie nicht in Reichweite eines Access-Points sein müssen, um sich mit einem anderen Gerät zu verbinden. Gleichzeitig verringert sich die Gefahr, dass die Signalstärke von äußeren Einwirkungen beeinträchtigt wird, da die Geräte direkt miteinander kommunizieren.


Sie können mit dieser Technologie beispielsweise drahtlos ein Bild von Ihrem Smartphone auf Ihren Fernseher übertragen.

Wie funktioniert Wi – Fi Direct?

Ein Wi – Fi Direct-Gerät fungiert bei einer Verbindung als separater Access-Point und ermöglicht anderen Geräten eine direkte Verbindung aufzubauen, ohne das eine Verbindung zum WLAN-Router benötigt wird. Die Funktionalität von Wi – Fi Direct ist bei den meisten Druckern schon vorhanden und kann mithilfe eines Setups einfach und schnell konfiguriert werden. Wichtig hierbei ist, dass Ihr Smartphone oder Ihr Laptop/PC die Funktionalität „Wi – Fi Direct“ unterstützt. Auch eine drahtlose Übertragung des eigenen Desktops vom PC oder vom Smartphone ist möglich.

Vergleichbare Technologien

Airplay:
Airplay ist die Eigenmarke von Apple und funktioniert ähnlich wie die „Wi – Fi“ Technologie, welche aber ein wenig anders fungiert, sodass nur „IOS“ oder „MacOS“ Geräte untereinander kommunizieren können. Der Unterschied zwischen der „Wi – Fi“ Technologie und der Airplay-Technologie ist der, dass Airplay-Geräte auf das Streaming-Protokoll zurückgreifen, welches auch von Apple erstellt wurde. Somit kann Apple eine sehr hohe Kompatibilität mit den Geräten untereinander gewährleisten, da so eine genauere Abstimmung der verwendeten Hardware-Komponenten möglich ist.

802.11ad:
Das neue Protokoll „802.11ad“ welches kleine drahtlose Netzwerke revolutionieren soll, nennt sich auch unter anderem „Wireless Gigabit“ oder „Multiple Gigabit Wireless Systems“. Hier können bei einer Frequenz von „60-GHz“ Datenraten von bis zu 7 Gb/s erreicht werden. Der leider große Nachteil dieser Technologie ist, dass die Endgeräte sich im selben Raum befinden müssen. Verschuldet wird dies durch die sehr hohe Frequenz von 60 GHz, da sonst schon die ersten Datenunterbrechungen zu verzeichnen sind. Dennoch können so beispielweise interne Komponenten im PC ohne Kabel und SATA Schnittstellen untereinander kommunizieren, wodurch sich der Kabelsalat deutlich verringert.

Fazit:

Es gibt zahlreiche neue, drahtlose Kommunikationstechnologien, welche die Netzwerke einerseits vereinfachen, aber auch den dauerhaften Kabelzwang lösen sollen. Die Wi – Fi Direct-Technologie bietet schon sehr viele leicht einzustellende Konfigurationen, um in Sekunden sein Bild vom Smartphone auf den Fernseher zu übertragen- und das ganz ohne Kabel. Man darf also gespannt bleiben, welche neuen Technologien in naher Zukunft veröffentlicht und unser Leben vereinfachen werden.

Haben Sie noch Fragen? Sprechen Sie uns gerne an!

Michele Feuerstein

Fachinformatiker Systemintegration bei hagel-it
Bereits seit meiner Kindheit interessiere ich mich für die Technik und deren großen Entwicklungen. Am Meisten interessieren mich die noch offenen Möglichkeiten in der Netzwerkinfrastruktur, da jedes Jahr neue Geräte dazukommen und uns bereichern werden.
Michele Feuerstein

Kommentarbereich geschlossen.