VoIP SystemeDie Umstellung auf internetbasierte Telefone bietet Ihnen die Chance, innovative neue Anruffunktionen zu bekommen und erhebliche Kosteneinsparungen zu erzielen.

Es gibt eine Menge Optionen bei der Wahl der Voice-over-IP (VoIP)-Plattform, die Sie verwenden, aber zuerst können Sie sich entscheiden, ob Sie ein Open-Source- oder proprietäres System verwenden.

Was sind “proprietäre” Systeme?

Wenn die meisten Unternehmen VoIP-Software, wie z.B. Microsofts Skype, veröffentlichen, verpacken sie diese oft so, dass es für die Nutzer fast unmöglich ist, den Programmiercode zu überprüfen oder zu ändern. Indem sie es unter Verschluss halten, behalten sie die Kontrolle darüber, mit welchen Hard- und Softwaresystemen es kompatibel ist, und können Hacker daran hindern, Schwachstellen aufzudecken.

Vor- und Nachteile

Einer der größten Vorteile eines proprietären VoIP-Systems ist eine konsistente Benutzererfahrung über kompatible Hardware-Geräte und Software-Integrationen hinweg. Marken-Handsets und Software von Drittanbietern werden vom Entwickler des VoIP-Systems so entwickelt, dass sie kompatibel sind, so dass Sie wissen, dass alles für eine einheitliche und zuverlässige Benutzererfahrung optimiert wird.

Aber bedenken Sie, dass in den meisten Fällen die zusätzliche Sicherheit und die ausgefeilten Integrationen dieser Systeme mehr Geld kosten als Open-Source-Alternativen.

Was sind “Open-Source”-Systeme?

Der Programmiercode, mit dem Open-Source-VoIP-Lösungen funktionieren, ist kostenlos und für jedermann zugänglich. Open-Source-Systeme sind eher ein Ausgangspunkt als eine fertige Lösung, was bedeutet, dass sie normalerweise ziemlich ungeschliffen sind, bis man sie an die eigenen Bedürfnisse anpasst.

Vor- und Nachteile

Das Beste an einem Open-Source-System sind die Kosten und die Flexibilität. Das Kernsystem wird völlig kostenlos sein, aber die Anpassung an Ihre Desktops, Mobiltelefone und Server erfordert viel Zeit und technisches Know-how. Dies erfordert im Vergleich zu proprietären Systemen in der Regel eine größere Vorabinvestition, zahlt sich aber im Laufe der Zeit mit geringeren Betriebskosten möglicherweise aus.

Die Kompromisse zwischen Open-Source- und proprietären Systemen sind ziemlich ausgewogen. Ersteres ist oft besser für Geschäftsinhaber, die Wert darauf legen, die Kosten niedrig zu halten, während letzteres in der Regel besser für diejenigen ist, die raffinierte Lösungen bevorzugen. Die Wahl zwischen diesen beiden Optionen hängt von Ihrem Geschäftsmodell, Ihren IT-Ressourcen und Ihren Geschäftsprioritäten ab.

Um mehr darüber zu erfahren, rufen Sie uns noch heute an! oder lesen Sie weiter auf unserer Seite über Telefonanlagen.

Ihr IT-Dienstleister in Hamburg

Ihr IT-Dienstleister in Hamburg

Wir sind der IT-Partner für Unternehmen mit 5-150 Mitarbeiter im Großraum Hamburg. Weitere Informationen über uns finden Sie hier
Ihr IT-Dienstleister in Hamburg

Kommentarbereich geschlossen.