Microsoft stieß auf eine Reihe von seltsamen Problemen, als es anfing, das Windows 10 1809-Update herauszubringen. Das Oktober Update musste zurückgezogen werden, nachdem Persönliche Dateien einiger Nutzer verloren gingen, was wiederum den Rollout der DirectX Raytracing API verzögerte. Glücklicherweise scheinen diese Probleme endlich gelöst zu sein, da Windows 10 1809 wieder mit der Einführung begonnen hat.

Das bedeutet, dass das Windows 10 Oktober Update einen Monat zu spät zu uns kommt. Dennoch sollte der Übergang diesmal reibungsloser verlaufen. Wie John Cable von Microsoft es ausdrückt, hat das Windows-Team eine „umfangreiche interne Validierung“ durchgeführt und sich zusätzliche Zeit genommen, um „Feedback- und Diagnosedaten genau zu überwachen“, bevor es 1809 wieder an die Öffentlichkeit zurückkehrt.

Einige Benutzer werden das Update früher als andere sehen, da sich der Rollout langsam auf globale Windows 10-Geräte ausbreitet. Die gute Nachricht ist, dass diejenigen mit glänzenden Nvidia RTX-Grafikkarten sie endlich richtig nutzen können, da Spiele endlich mit Raytracing-Unterstützung aktualisieren können.

Einige der wichtigsten Funktionen von Windows 10 1809

  • Dunkler Modus für den Datei-Explorer: Mit dem Update 1809 erhält Windows 10 seinen eigenen dunklen Modus. Gehen Sie zu Einstellungen > Personalisierung > Farben und scrollen Sie nach unten. Wählen Sie „Dunkel“ unter Standard App Modus wählen aus.
  • Weniger Neustarts, die von Windows-Aktualisierungen veranlasst werden: Sie werden nun mehr Prompts sehen, die darauf ausgelegt sind, unerwartete Update-Installationen und nachfolgende Neustarts zu vermeiden.
  • Die Telefon-App: Neben der Möglichkeit, Textnachrichten über Ihren PC zu senden und zu empfangen, bietet Ihr Telefon auch Android-Benutzern die Möglichkeit, die Fotos Ihres Telefons auf Ihrem PC anzuzeigen und so einen einfachen Zugriff zu ermöglichen.
  • Neues Screenshot-Tool: Sie können nun ein Rechteck, einen Freiform-Bereich oder einen Vollbildschirm kopieren und dann in der App kommentieren, speichern, teilen oder einfügen. Es wird erwartet, dass das alte Snipping-Tool in Zukunft veraltet sein wird.
  • Blockieren Sie die automatische Wiedergabe von Videos in Edge: Sie können nun Videos blockieren, die automatisch abgespielt werden, um zu verhindern, dass Webseiten Videos automatisch wiedergeben.
  • Verbesserte Zwischenablage, bekannt als Cloud Clipboard: Sie müssen eine neue Tastenkombination (Windows-Taste + V) lernen, um eine scrollende Liste der zuletzt in die Zwischenablage kopierten Elemente anzuzeigen. Die neue Zwischenablage wird auch über Ihre Windows-Geräte synchronisiert.
  • Details zur Batterie von Bluetooth-Geräten: Alle angeschlossenen Bluetooth-Geräte melden nun ihre Akkulaufzeit.

Bei weiteren Fragen oder Stolpersteinen mit Ihrer IT, sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gern.

                              Dieser Blogeintrag wurde verfasst von Jonas Niemann und Sanel Vejzovic.

Sanel Vejzovic

Sanel Vejzovic

Auszubildender zum Fachinformatiker für Systemintegration bei hagel IT-Services GmbH
Schon immer war ich begeistert von der Technik und ihrer Anwendungsmöglichkeit. So viel ist in den letzten 30 Jahren in der IT passiert, dass man sich nur auf die nächsten 30 freuen kann.
Sanel Vejzovic

Kommentarbereich geschlossen.