Was kommt neues im iOS im Herbst

Apples WWDC – und ihre geplante Einführung von iOS 14 und anderen Betriebssystem-Iterationen – ist nur noch wenige Wochen entfernt. Aber wenn Sie wissen wollen, was die Betriebssysteme der nächsten Generation für Sie bereithalten, dann lesen Sie weiter.

Neuerungen für bestehende Apps

Apple entwickelt neue Funktionen für einige seiner bekannten Apps, und diese Optimierungen könnten im September den Anfang machen.

NACHRICHTEN – Bei Erwähnung können Benutzer Personen mit dem @-Symbol kennzeichnen, genau wie in Slack und Teams. Auf diese Weise können Benutzer auch Gespräche stumm schalten, erhalten aber Push-Benachrichtigungen, wenn sie direkt erwähnt werden.

Als ungelesen markieren ermöglicht es Benutzern, Nachrichten hervorzuheben, damit sie Anfragen oder Aufgaben nicht vergessen und zu einem späteren Zeitpunkt darauf zurückkommen.
Zurückziehen” ermöglicht es Benutzern, von ihnen gesendete Nachrichten zu löschen, wobei die Löschaktion sowohl für den Absender als auch für den Empfänger sichtbar ist – wie in whatsapp.

AKTIVITÄT  – Der Kindermodus auf der watchOS 7 erfasst die Bewegungszeit anstelle des Kalorienverbrauchs. Dies liegt daran, dass die erste Metrik (aus Sicht der psychischen Gesundheit) für Kinder als gesünder zu verfolgen ist.

GESUNDHEIT – Das Schlaf-Tracking wird den Benutzern die Möglichkeit geben, Schlafziele zu setzen und Tipps zur Verbesserung des Schlafs zu erhalten.

FINDE MEIN – Eine neue Benachrichtigungsfunktion ermöglicht es Benutzern, Benachrichtigungen zu erhalten, wenn jemand nicht an einem erwarteten Ort und zu einer erwarteten Zeit eintrifft. Beispielsweise würden Eltern benachrichtigt, wenn ihr Kind nicht pünktlich zu Hause ankommt.

Neue Funktionen

AUTOSCHLÜSSEL  – Dadurch können Benutzer ihr iPhone und/oder Apple Watch mit ihren NFC-fähigen Fahrzeugen koppeln. Sie können dann mit ihrem Apple-Gerät statt mit dem physischen Schlüssel des Fahrzeugs sperren, entsperren und ihre Fahrt beginnen. Die elektronischen Schlüssel werden in der Wallet-App aufbewahrt, und “Duplikate” können über die Messages-App mit Freunden und Familie geteilt werden.

Basierend auf den durchgesickerten Screenshots und dem Code der in der Entwicklung befindlichen Funktion könnte BMW die erste Marke sein, mit CarKey zusammenarbeitet.

ICLOUD-SCHLÜSSELBUND-FUNKTIONEN – In Entwicklung sind:

  • Eine Möglichkeit, Zwei-Faktor-Authentifizierungscodes (2FA-Codes) zu speichern, die es angeblich dem Schlüsselbund erlauben würde, seine eigenen Codes zu erzeugen, und die es dem Benutzer ermöglichen würde, auf die Verwendung einer separaten 2FA-Anwendung zu verzichten.
  • Warnungen zur Passwort-Wiederverwendung, die Benutzer daran erinnern, unterschiedliche Passwörter für verschiedene Konten zu erstellen

CLIPS – Diese Funktion mit dem Codenamen “Clips” ermöglicht es Benutzern, mit bestimmten Inhalten in Anwendungen von Drittanbietern zu interagieren, ohne diese Anwendungen herunterladen zu müssen. Durch Scannen eines QR-Codes, der mit einer Anwendung verknüpft ist, öffnet der Benutzer eine schwebende Karte, die den interaktiven Inhalt enthält. Die Karte gibt den Benutzern die Möglichkeit, die Anwendung herunterzuladen oder die Anwendung zu öffnen, falls sie bereits installiert ist.

Neue Apps

FITNESS APP – Diese neue App, die nach ihrer Veröffentlichung voraussichtlich den Namen “Fit” oder “Fitness” tragen wird, wird es den Benutzern ermöglichen, Fitnessvideos aus einer umfangreichen Bibliothek herunterzuladen und Hilfe bei der Durchführung von Trainingsaktivitäten zu erhalten. Zu den Aktivitäten gehören unter anderem Grundübungen, Krafttraining, Stretching, Yoga, Tanz und Laufen.

Diese eigenständige App wird mit der Activity-App koexistieren und auf iOS 14, tvOS 14 und watchOS 7 verfügbar sein. Das bedeutet, dass Sie Ihre Fitness-Routinen auf vielen Apple-Geräten synchronisieren können – d.h. Sie können Trainingsvideos auf Ihrem iPhone, iPad oder Apple TV ansehen und Ihre Fortschritte auf Ihrem Apple Watch verfolgen.

Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels scheint es, dass Apple den Benutzern keine Gebühren für Trainingsroutinen in Rechnung stellen wird. Ob die App und ihre Funktionalitäten auf den endgültigen Versionen der Betriebssysteme landen werden, bleibt jedoch diesen September abzuwarten.

APP FÜR ERWEITERTE REALITÄT – Diese App würde den Benutzern Zugang zu Informationen und Erfahrungen gewähren, indem sie QR-Code-Tags oder iBeacon-Transmitter (d.h. IoT-Geräte, die Apps in nahe gelegenen mobilen Geräten aktivieren) auslösen, die an bestimmten Stellen oder Gegenständen an einem bestimmten Ort platziert werden. Wenn sich ein Benutzer z.B. in einem Apple Store befindet, kann er den QR-Code-Tag eines bestimmten Geräts überprüfen, um Informationen über dieses Gerät zu erhalten.

Neue Technik ist doch erstaunlich, oder? Ich habe viel Spaß mit solchen Neuerungen. Sie auch? Um das Neueste zu nutzen, was die IT zu bieten hat, vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin mit unseren Experten.

Jens Hagel
Folge mir
Letzte Artikel von Jens Hagel (Alle anzeigen)

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter für IT-Entscheider!

Kommentarbereich geschlossen.