Cloud Computing ist ein Begriff, der sich im Laufe der letzten Jahre mehr und mehr im wirtschaftlichen Sektor etabliert hat und ein hohes Zukunftspotential mit sich bringt. Trotzdem unterschätzen viele Unternehmen die Wirtschaftlichkeit des Cloud Computings. Doch was versteht man unter Cloud Computing? Was sind die Vorteile? Und lohnt es sich für Ihr Unternehmen umzusteigen? Wir verraten es Ihnen in unserer nachfolgenden Grafik.

Cloud Computing und Virtualisierung

 

Die Cloud (dt.: Wolke)

Die Cloud ermöglicht das Speichern von Daten und die Ausführung von Programmen, ohne dabei auf einen lokalen Speicher zugreifen zu müssen. Alle Vorgänge laufen in einem externen Rechenzentrum ab. Der Zugriff auf die Cloud erfolgt über technisch definierte Schnittstellen, Protokolle und Browser-Funktionen. Der Dienst des Cloud Computing wird von unterschiedlichen Dritt-Unternehmen angeboten.

Cloud Computing ist sehr flexibel. Sie können zum Beispiel je nach Bedarf festlegen, wie viel Speicherplatz Sie für Ihr Unternehmen brauchen und welche Prozessorleistung Sie benötigen. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, bereits existierende Software über die Cloud bereitzustellen.

Cloud Computing bringt viele Vorteile mit sich!

  • Flexibilität: Sie haben jederzeit und von jedem Standpunkt aus Zugriff auf die Cloud. Das ist vor allem dann von Vorteil, wenn Sie die Option des Home Office in Erwägung ziehen.
  • Geringe Kosten: Hohe Ausgaben für Soft- und Hardware entfallen, stattdessen wird nur eine kleine Miete für Ihren Cloud-Dienst fällig. Dieser kann je nach Bedarf individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst werden.
  • Vergrößerung der ServerKapazitäten: Cloud Computing bedeutet die Erweiterung Ihres Speicherplatzes ohne viel Aufwand und Kosten.
  • Geringerer Verwaltungsaufwand: Durch die Auslagerung Ihres Servers bzw. Rechenzentrums entfallen viele Verwaltungsaufgaben.

 

Diese und weitere Vorteile haben dafür gesorgt, dass 2014 ganze 44 % aller deutschen Unternehmen Cloud Computing genutzt haben. Die Tendenz ist weiter steigend. Das liegt insbesondere daran, dass 75% aller Firmen, die ihr internes Rechenzentrum bereits durch einen Cloud-Dienst ersetzt haben, sehr zufrieden damit sind. Bedenken wie Datenverlust oder der unberechtigte Zugriff auf Daten haben sich bei diesen Unternehmen bereits nach kurzer Zeit zerschlagen.

Generell ist Cloud Computing vor allem für große Unternehmen mit 500 und mehr Mitarbeitern geeignet. Der Nutzen des Cloud Computing liegt bei einer solchen Unternehmensgröße bei 70 %. Doch auch mittelständische und kleine Firmen profitieren von den Diensten. Außerdem nutzen auch viele Menschen Cloud Computing im privaten Rahmen. Man unterscheidet in diesem Hinblick zwischen Public und Private Cloud.

Sie interessieren sich für eine eigene Cloud? Sprechen Sie uns jetzt an!

Timo Schwaß

Timo Schwaß

Auszubildender IT-Systemkaufmann bei hagel IT-Services GmbH
Seit August 2015 bei uns in der Ausbildung zum IT-Systemkaufmann und interessiert an allem was die Welt bewegt.
Timo Schwaß

Kommentarbereich geschlossen.