Was ist der Unterschied zwischen HDD und SSD?

Das Standard-Festplattenlaufwerk (HDD) war lange Zeit das vorherrschende Speichergerät für Desktop-Computer und Laptops, wie auch für Server. Computer mit Solid State Drive (SSD) Technologie werden jedoch schnell zur Norm. Wenn Sie Ihre Hardware aufrüsten möchten, müssen Sie den Unterschied zwischen HDD und SSD kennen.

Was ist eine HDD?

Eine HDD ist im Grunde ein Speichergerät in einem Computer. Sie besteht aus Metallplatten mit magnetischer Beschichtung, einer Spindel und verschiedenen beweglichen Teilen zur Verarbeitung und Speicherung von Daten. Die übliche Größe für Laptop-Festplatten ist das 2,5-Zoll-Modell, während ein größeres 3,5-Zoll-Modell normalerweise in Desktop-Computern zu finden ist.

Was ist eine SSD?

Eine SSD ist eine andere Art der Datenspeicherung, die die gleiche Aufgabe wie eine HDD erfüllt. Aber anstatt Daten in einer magnetischen Beschichtung auf Platten zu speichern, verwendet eine SSD Flash-Speicherchips und einen eingebetteten Prozessor zum Speichern, Abrufen und Zwischenspeichern von Daten. Sie hat ungefähr die gleiche Größe wie eine typische HDD und ähnelt Smartphone-Akkus.

Vergleich von HDD und SSD

Die Unterschiede in den Fähigkeiten der beiden Speichergeräte lassen sich in sechs Kategorien zusammenfassen:

  1. Geschwindigkeit

Dies ist der Punkt, an dem SSDs wirklich überwiegen. Während HDDs lange Zeit benötigen, um auf Daten und Dateien zuzugreifen, weil sich die Festplatte drehen muss, um sie zu finden, können SSDs diese Aufgabe 200% schneller erledigen, da auf die Daten sofort durch Flash-Speicherchips zugegriffen wird. Das ist der Grund, warum ein mit SSD ausgestatteter PC Betriebssysteme innerhalb von Sekunden hochfährt und eine blitzschnelle Geschwindigkeit beim Starten von Programmen und Anwendungen liefert, während ein Computer, der eine HDD verwendet, viel länger braucht, um das Betriebssystem zu starten, und bei normalem Gebrauch weiterhin langsamer arbeitet als eine SSD.

  1. Kapazität

Die größten SSD-Einheiten haben eine maximale Speicherkapazität von 100 TB. Obwohl es große SSDs gibt, kostet alles, was über 1 TB liegt, Unternehmen eine Menge Geld. HDDs hingegen haben viel größere Kapazitäten zu viel günstigeren Preisen.

  1. Langlebigkeit

Festplatten bestehen aus verschiedenen beweglichen Teilen und Komponenten, was sie anfällig für Stöße und Schäden macht. Je länger Sie Ihre HDD verwenden, desto mehr verschleißt sie und die meisten gehen schließlich kaputt. In der Zwischenzeit verwendet eine SSD ein nicht-mechanisches Design des Flash-Speichers, der auf einer Platine montiert ist, was eine bessere Leistung und Zuverlässigkeit bietet und es wahrscheinlicher macht, dass Ihre Dateien und Daten sicher bleiben.

  1. Geräusch

Eine Festplatte kann manchmal der lauteste Teil Ihres Computers sein. Selbst die leisesten Festplatten geben ein gewisses Geräusch ab, wenn sich das Laufwerk hin und her dreht, um Daten zu verarbeiten. SSDs haben keine beweglichen Teile, was bedeutet, dass sie überhaupt keine Geräusche verursachen.

  1. Wärme

Mehr bewegliche Teile bedeuten mehr Wärme, und HDD-Benutzer müssen mit der Tatsache leben, dass ihr Gerät mit der Zeit degenerieren wird. SSD verwendet Flash-Speicher, der weniger Wärme erzeugt, was zu einer längeren Lebensdauer beiträgt.

  1. Kosten

SSDs sind im Allgemeinen viel teurer als HDDs für die gleiche Kapazität. Das ist der Grund, warum viele günstige Laptops nur bis zu 512 GB SSD-Speicher haben.

Trotz der hohen Kosten und der geringen Kapazität sind SSDs jedoch in Bezug auf die Leistung der klare Gewinner gegenüber HDDs. Während Sie mit einer SSD mehr für weniger Speicher bezahlen, investieren Sie auf lange Sicht in eine schnellere und weitaus langlebigere Datenspeicheroption.

Wir empfehlen unbedingt die Verwendung einer SSD als primären Speicher für Ihr Betriebssystem, Ihre Anwendungen und die am häufigsten genutzten Programme. Bei vielen Laptops und Computern können Sie auch zusätzliche SSDs installieren, sodass Sie bei Bedarf aufrüsten können, wenn Ihr Speicherbedarf wächst. Die Implementierung einer HDD als sekundäre Speichereinheit ist eine weitere gute Idee, insbesondere wenn Sie einen Platz zum Speichern von Dokumenten und Bildern benötigen, da diese nicht die unglaublichen Zugriffszeiten und Geschwindigkeiten einer SSD nutzen müssen.

Möchten Sie in neue Hardware für Ihr Unternehmen investieren? Sprechen Sie mit unseren Experten, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Wir können Sie gut beraten und Ihnen helfen, die richtige Richtung einzuschlagen.

Jens Hagel
Folge mir

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter für IT-Entscheider!

Kommentarbereich geschlossen.