Zugriff auf Terminalserver oder Remote Desktop Server Der deutsche Mittelstand steht vor massiven Veränderungen: Digitalisierung, E-Commerce und Cloud Computing sind zunächst nur Schlagworte, doch sie verändern ganze Brachen mit unheimlicher Vehemenz und Geschwindigkeit. Die Dynamik zeichnet sich auch in der Entwicklung der Anwendungen zum Enterprise Ressource Planning (ERP) ab: Die Funktionen und die Leistungsfähigkeit steigen mit dem Ausbau neuer Technologien so sprunghaft wie die Anforderungen. Dabei ist ERP-Software längst vom Verwaltungstool zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor herangewachsen. Wir stellen Ihnen zehn Merkmale vor, die Sie von einem modernen ERP-System heute erwarten dürfen.

Merkmal 1: Integrierte Systeme

Viele mittelständische Unternehmen betreiben heutzutage Insellösungen in ihren betriebswirtschaftlichen Anwendungen. Customer Relationship Managemen (CRM), Human Ressource Management (HRM), das ERP-System selbst und viele weitere Programme greifen auf unterschiedliche Datenbanken zu und sind mehr schlecht als recht über Schnittstellen miteinander verknüpft. Nicht selten werden dabei fehleranfällige und teils manuelle Übertragungen vorgenommen, die ein Koordination und Auswertung stark erschweren. Moderne ERP-Systeme integrieren alle nötigen Funktionen und arbeiten so weit wie möglich in einer einzigen Datenbank.

Merkmal 2: Skalierbarkeit

Einige ERP-Anwendungen stoßen mit zunehmenden Wachstum des Unternehmens an ihre Grenzen. Neben neuer Hardware werden auch Lizenzerweiterungen notwendig, die einen sprunghaften Kostenanstieg verursachen. Aktuelle ERP-Systeme bieten in der Regel Kosten pro Nutzer an. Die nötigen Ressourcen sind flexibel erweiterbar oder reduzierbar.

Merkmal 3: Mobilität

Beim Kunden, im Home Office, selbst im Urlaub: Es wird mehr und mehr zur Normalität, auch unterwegs den vollen Zugriff auf die Unternehmensdaten zu erhalten. Ältere ERP-Systeme benötigen hierzu häufig den umständlichen Aufbau einer VPN-Verbindung und sind in der Regel nicht optimiert für die Darstellung und Bearbeitung auf mobilen Geräten. Heutzutage sollte eine ERP-Software den sicheren und komfortablen mobilen Zugriff ermöglichen.

Merkmal 4: Modularisierung

Ein sehr großer und nicht reduzierbarer Umfang an Features und Funktionen kennzeichnet herkömmliche ERP-Systeme. Damit bezahlen viele mittelständische Unternehmen für Leistungen, die sie gar nicht benötigen. Auf der anderen Seite sind die einzelnen Bestandteile verbesserungswürdig. In modernen ERP-Systemen werden daher einzelne Module bereitgestellt, die flexibel zu- und abbuchbar sind. Erfüllen einzelne Module nicht die Anforderungen, lassen sich durch offene Schnittstellen weitere Anwendungen integrieren.

Merkmal 5: Web-basierte Oberfläche

Nicht nur die Anforderungen der Skalierbarkeit und Mobilität, auch die steigende Dynamik der Software-Entwicklung sind gute Gründe, eine Web-basierte Oberfläche für das ERP-System anzubieten. So können Nutzer unabhängig von Zeit und Ort mit jedem beliebigen Endgerät auf die Anwendung zugreifen. Es genügen ein Internetbrowser und eine Datenverbindung.

Merkmal 6: Sicherheit

Ein zunehmend wichtiges Kriterium für eine ERP-Anwendung ist die IT-Sicherheit. Immerhin enthält das System personenbezogene Daten sowie sensible Informationen zu Produkten, Finanzen und Kunden. Nicht nur die Verfügbarkeit, auch die Kontrolle des Zugriffs und der Weitergabe sind von zunehmender Bedeutung. Daher sollten ERP-Systeme zum einen in sicheren Infrastrukturen betrieben werden, darüber hinaus sollten sie auch selbst sicherheitsrelevante Funktionen bieten, beispielsweise eine stark individualisierbare Rechtestruktur, die den massenhaften Download aller Kundendaten verhindert.

Merkmal 7: Datensicherung

Der Verlust wichtiger Daten ist der Super-GAU unter den IT-Fehlern. Viele mittelständische Unternehmen erleiden große Schäden oder stehen vor der Insolvenz, wenn sensible Informationen unwiederbringbar untergehen. Daher unterstützen moderne ERP-Systeme die Sicherung der Daten. Gerade ERP-Systeme aus der Cloud werden häufig in Echtzeit georedundant betrieben und zusätzlich automatisch gesichert und archiviert. Aber auch bei einer Installation im eigenen Unternehmen wird die Datensicherung durch das ERP-System vereinfacht, indem Schnittstellen zu gängigen Anwendungen bereitstehen oder Backup-Lösungen integriert sind.

Merkmal 8: Automatisierung

Eine wesentliche Aufgabe des ERP-Systems war ursprünglich die Verwaltung. Daten wurden gesammelt und zur Verfügung gestellt. Heute gehen ERP-Anwendungen weit darüber hinaus und leisten einen wesentlichen Beitrag zur Wertschöpfung, indem sie Prozesse im Unternehmen durch Workflows abbilden, koordinieren und verschlanken bzw. automatisieren. Ein ausgereiftes Workflow-Management ist ein wichtiges Merkmal moderner ERP-Systeme.

Merkmal 9: Internationalität

Viele mittelständische Unternehmen können ihr Wachstum in den nächsten Jahren nicht zuverlässig planen. Sie sind innerhalb weniger Monate plötzlich in Märkten aktiv, die sie gar nicht erobern wollten. Die zügige Erschließung neuer Märkte stellt hohe Herausforderungen an die ERP-Lösung: Sprachen, Währungen, steuerliche Rahmenbedingungen. Eine moderne ERP-Software sollte daher grundsätzlich international und mehrsprachig sein.

Merkmal 10: Benutzerfreundlichkeit

Last but not Least: Es ist und bleibt der Mensch, der eine ERP-Anwendung zum Erfolg oder Misserfolg führt. Daher sollte die Bedienbarkeit der Software kompromisslos gut sein. Nur: Wie erkennt man die hohe Benutzerfreundlichkeit eines Systems? Nach dem Einholen von Referenzen bleibt letztlich nur das Ausprobieren, und zwar nicht auf höchster Management-Ebene sondern durch die Mitarbeiter, die das System in der Praxis nutzen sollen.

Begleitung durch einen professionellen IT-Dienstleister

Die Auswahl und Implementierung des passenden ERP-Systems ist eine komplexe Aufgabe, die Fachwissen und Erfahrung voraussetzt. Wir unterstützen seit über 10 Jahren mittelständische Unternehmen im Großraum Hamburg bei der Optimierung ihrer Prozesse sowie im IT-Service und der IT-Sicherheit. Darüber hinaus haben wir als Partner der iTeam Systemhauskooperation Zugriff auf Spezialisten aller gängigen Software-Anwendungen. So können wir Ihnen die Lösung anbieten, die am besten zu Ihnen passt und sie erfolgreich gemeinsam umsetzen. Sprechen Sie uns einfach an.

Folge mir

Holger Esseling

Freund des Unternehmens und freiberuflicher Fachautor. Holger schreibt mit uns zusammen Artikel zu Themen, die wir gerne kommunizieren möchten. Durch seine langjährigen Erfahrungen im IT-Systemhausverbund iTeam hat er sehr viel Know-How gesammelt.
Holger Esseling
Folge mir

Kommentarbereich geschlossen.