Auswahl des besten MSP für Ihr UnternehmenSie möchten den besten Anbieter von Managed IT-Services für Ihr Unternehmen auswählen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie das machen sollen.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie den sogenannten besten MSP – (Managed IT Services Provider) für Ihr Unternehmen auswählen können.

Die Technologie von heute untermauert nahezu jeden Aspekt moderner Geschäftsprozesse. Das Problem ist, dass die Verwaltung der Technologie komplex und langwierig sein kann. Hier kommen die MSP ins Spiel. Unabhängig davon, ob ein Unternehmen Software zur Aufzeichnung von Kundendaten, zum Management der Netzwerkinfrastruktur oder zur Cloud-Technologie benötigt, können MSPs diese Dienste und vieles mehr für Sie bereitstellen.

MSPs definiert

MSPs sind Unternehmen, die sich aus Spezialisten aus verschiedenen IT-Bereichen zusammensetzen. Sie bieten verschiedene IT-Dienstleistungen an (z.B. Cloud Computing, Cybersicherheit, Backup und Disaster Recovery) und verwalten die IT-Systeme Ihrer Kunden proaktiv im Rahmen eines Abonnement-Modells.

Auswahl des besten MSP

Es gibt zwar viele MSPs, aber nicht alle sind für die individuellen Anforderungen Ihres Unternehmens ausgestattet. Sie können nur dann optimale IT-Ergebnisse erzielen, wenn Sie den richtigen MSP auswählen.

Berücksichtigen Sie diese Kriterien bei der Auswahl eines MSP

Tiefe der Fähigkeiten und Erfahrungen – Jeder MSP sollte über die Fähigkeiten und Erfahrungen verfügen, die über die grundlegende Software-Installation, Wartung und Upgrades hinausgehen. Sie sollten auch über fundierte Fachkenntnisse in fortgeschrittenen IT-Funktionen verfügen, wie z.B. Datenbankmanagement, Cloud-Technologie, Sicherheit und plattformübergreifende Integration, damit sie mit den wachsenden IT-Anforderungen Ihres Unternehmens Schritt halten können.

Finanzielle Stabilität – Da die IT das Rückgrat Ihres Geschäftsbetriebs ist, benötigen Sie einen IT-Partner, der Ihnen langfristig zur Seite steht. Beurteilen Sie ihre Stabilität, indem Sie einen Blick auf ihre Jahresberichte und Jahresabschlüsse werfen. Prüfen Sie, wie viele Kunden sie haben und wie hoch ihre Kundenbindungszahlen sind. Bitten Sie den MSP auch um Kundenreferenzen und Zeugnisse.

Wettbewerbsfähige Service-Level-Vereinbarung (Service Level Agreement – SLA) – Eine SLA ist ein Vertrag, der die Standards vorschreibt, die Ihr MSP erfüllen können sollte. Er sollte in der Lage sein, diese Fragen zu beantworten: Bieten Sie einen 24/7-Support an? Können sie Fern- und Vor-Ort-Support durchführen? Was sind die garantierten Reaktions- und Lösungszeiten? Wenn sie Ihre zugesicherten Service-Levels nicht einhalten, gibt es entsprechende Rabatte oder Strafen.

Partnerschaften mit Drittanbietern – Wählen Sie einen MSP mit einer laufenden Beziehung zu den Technologieanbietern (z. B. Microsoft, Oracle, Salesforce), deren Produkte Sie bereits in Ihrer IT-Umgebung einsetzen. Welche Art von Partnerschaft hat der MSP mit diesen Anbietern? Je höher die Partnerschaftsstufe, desto mehr Herstellerzertifizierungen hat der Anbieter, was bedeutet, dass er viel Fachwissen in Ihr Unternehmen einbringen kann.

Die Wahl des richtigen Anbieters ist ein sehr wichtiger Schritt, der sich auf die Leistung und den Erfolg Ihres Unternehmens auswirken wird. Wenn Sie erfahren möchten, wie MSPs Ihr Unternehmen unterstützen können, kontaktieren Sie uns noch heute.

Jens Hagel
Folge mir

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter für IT-Entscheider!

Kommentarbereich geschlossen.