IT-News für Enscheider mit aktuellen ThemenAls IT-Dienstleister ist es nicht zu vermeiden, dass sich verschiedenen Mitarbeiter um unterschiedliche Kunden kümmern. Durch Urlaub oder Krankheit ist es unmöglich zu gewährleisten, dass ein oder zwei Mitarbeiter ausschließlich einen Kunden betreuen. Hier kommt die IT-Dokumentation oder auch “Doku” ins Spiel. Generell hat das Dokumentieren seiner Arbeit immer einen großen Vorteil: Alle Mitarbeiter sind schnell mit dem Kunden vertraut und können bei Problemen ohne Hintergrundwissen reagieren.

 

Qualität und Quantität: Der Mix macht’s!

Die richtige Balance zwischen Text, Bildern und wertvollen Informationen ist essentiell wichtig. Es bringt häufig nichts, wenn jedes kleinste Problem ins Detail beschrieben wird, wenn dieses sowieso zum Grundwissen eines IT-Administrators gehört. Eine Dokumentation sollte eher dazu beitragen, dass jemand der sich nicht mit der Infrastruktur auskennt, ein Verständnis dafür erhält. Ein Überblick von Servern und Clients, Besonderheiten von den verschiedenen Programmen etc.  sind enorm wichtig, um schnell Probleme ausfindig zu machen und zu beheben.

Viele Köche- aber kein verdorbener Brei

Als Unternehmen kommt man nicht drumherum, dass verschiedene Mitarbeiter an einer Dokumentation schreiben, da sie sich über Jahre weiterentwickelt. Damit aber ein gewisser Standard gewahrt bleibt, sollte jeder Mitarbeiter – alt oder neu, sich an die Konventionen halten, die im Unternehmen herrschen. So gewährleistet man einen reibungslosen Ablauf bei Problemanalyse und Problemlösung.

Was kann der Kunde tun?

Als Kunde haben Sie keinen richtigen Einfluss auf die Dokumentation Ihres IT-Dienstleisters, jedoch sollten Sie ihn über Veränderungen schnellstmöglich informieren. Evtl. haben Sie sogar eine eigene kleine IT und der Dienstleister wird nur in bestimmten Fällen eingeschaltet, dann ist es enorm wichtig, dass die beiden “ITler” in Kontakt bleiben und dem Dienstleister Veränderungen mitteilen, damit diese dokumentiert werden können.

Bei weiteren Fragen oder Problemen mit Ihrer IT, sprechen Sie uns an– wie beraten Sie gerne.

Sanel Vejzovic

Sanel Vejzovic

Auszubildender zum Fachinformatiker für Systemintegration bei hagel IT-Services GmbH
Schon immer war ich begeistert von der Technik und ihrer Anwendungsmöglichkeit. So viel ist in den letzten 30 Jahren in der IT passiert, dass man sich nur auf die nächsten 30 freuen kann.
Sanel Vejzovic

Kommentarbereich geschlossen.