Die beliebte Surface Reihe von Microsoft bekommt weitere Konkurrenz. Hersteller Lenovo bringt neue Geräte, die Microsoft den Markt bei den 2-in-1 Geräten streitig machen wollen.

Was sind 2-in-1 Geräte?

Der bekannteste Vertreter ist sicherlich das Surface von Microsoft. Das namengebende Merkmal ist die Möglichkeit, Bildschirm von Tastatur zu trennen und somit Laptop und Tablet in einem zu haben. Integriert haben die Geräte auch immer einen Ständer, mit dem das Gerät aufgestellt werden kann. Gerade bei normalen Tablets ist dies häufig ein zusätzlich zu erwerbendes Zubehörteil. Auch ein Stift für handschriftliche Notizen wird in der Regel von den Geräten unterstützt.

Trotz dieser besonderen Merkmale verfügen die Geräte über eine normale Windows Version. Somit eigenen sich die 2-in-1 Geräte perfekt für Menschen, die viel unterwegs sind und an allen möglich Orten Zugriff auf alle Daten und Programme haben möchten, an denen sie sonst auch im Büro arbeiten würden.

Marktsituation

Momentan ist der Markt, gerade für professionelle Nutzung, von Microsoft dominiert. Es gibt zwar weitere Alternativen, beispielsweise von Samsung, Acer oder auch von eher unbekannten chinesischen Herstellern. Diese sind allerdings häufig nicht so potent in der Leistung oder es werden andere Abstriche gemacht. Ob nun Größe oder Verarbeitungsqualität. Lenovos neues Gerät, das Yoga Duet 7i sieht vielversprechend aus Microsoft ernsthafte Konkurrenz machen zu können.

Warum kein Laptop?

Diese Frage stellt sich natürlich, Laptops gibt es wie Sand am Meer in allen möglichen Größen und Variationen. Welche Gründe gibt es sich trotz der reichlichen Auswahl für ein 2-in-1 Gerät zu entscheiden?

Diese Entscheidung hängt natürlich stark von der eigenen Nutzung ab. Sollte man nur im Büro sitzen, braucht man wahrscheinlich nicht mal einen Laptop, sondern ist mit dem klassischen PC komplett zufrieden gestellt. Auch wer meistens im Büro ist und nur selten unterwegs ist, ist mit einem Laptop meistens besser bedient.

Wer allerdings die meiste Zeit unterwegs ist, häufig in Zügen oder Flugzeugen arbeiten muss, kann die Flexibilität der 2-in-1 Geräte häufig ausnutzen. Kurz im Tabletmodus die Emails checken, die Excel-Tabelle kann später aber wieder wie gewohnt im Laptopmodus bearbeitet werden. Durch die guten Leistungsdaten können auch aufwendigere Programme als nur die reinen Office Anwendungen genutzt werden. Es wird also ermöglicht extrem flexibel zu sein und trotzdem dieselben technischen Möglichkeiten zu haben, die sonst nur mit mehreren Geräten möglich wären.

Fazit

Eine weitere Gerätekategorie macht die Auswahl bei einer anstehenden Neuanschaffung natürlich nicht leichter. Der Einstieg eines weiteren Unternehmens in den Markt der 2-in-1 Geräten zeigt aber, dass die Geräte eine Zukunft haben und erwartet wird, dass immer mehr Menschen ein solches Gerät nutzen werden.

Sollten Sie selbst gerade für Ihr Unternehmen vor der Fragestellung stehen, welche Geräte neu angeschafft werden sollen und ob ein Desktop, Laptop oder ein solches 2-in-1 Gerät für Sie in Frage kommt, ob nun von Lenovo, Microsoft oder einem anderen Hersteller, kontaktieren Sie uns gerne.

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter für IT-Entscheider!

Kommentarbereich geschlossen.