Was ist Cyber-Risiko Management?

Das Management des Risikos, das durch unwirksame Cybersicherheitsmaßnahmen entsteht, ist ein ständiger Bestandteil aller Geschäftsabläufe. Die Bedrohungslage ändert sich ständig. Neue Schwachstellen werden entdeckt, und es werden Patches veröffentlicht, um sie zu beheben. Häufig werden dem Netzwerk neue potenziell anfällige Geräte hinzugefügt, die die Angriffsfläche vergrößern. Dies gilt insbesondere für die beträchtliche Zunahme von Geräten und Sensoren aus dem Internet der Dinge (IoT), die an vielen physischen Orten platziert werden.

Es muss sichergestellt werden, dass der Schutz der Cybersicherheit im Allgemeinen aufrechterhalten wird. Nach einer ersten Schwachstellenbewertung, bei der alle digitalen Vermögenswerte des Unternehmens identifiziert und die bestehenden Sicherheitsmaßnahmen überprüft wurden, ist ein kontinuierliches Cybersecurity Risk Management erforderlich, da sich das Unternehmen und die externe Bedrohungslandschaft weiterentwickeln.

Was ist Cyber-Risiko-Management?

Cyberangriffe sind nicht zufällig. Wenn Sie wissen, worauf Sie achten müssen, gibt es in der Regel Anzeichen für einen geplanten Angriff auf ein Unternehmen. Zu den verräterischen Anzeichen für einen bevorstehenden Angriff gehören Erwähnungen des Unternehmens im Dark Web, die Registrierung ähnlicher Domänennamen, die für Phishing-Angriffe verwendet werden, und vertrauliche Informationen, wie z. B. Anmeldedaten für Benutzerkonten, die zum Verkauf angeboten werden.

Viele Unternehmen führen nach einer ersten Bewertung des Cybersecurity-Risikos keine kontinuierliche Überprüfung ihres Cybersecurity-Risikos durch. Dies kann zu einem falschen Gefühl der Sicherheit führen, das durch die erste Bewertung und die ergriffenen Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit entsteht. Doch wie bereits erwähnt, verändern sich die Bedrohungslandschaft und die Angriffsfläche ständig. Um den Schutz aufrechtzuerhalten, muss das Risikomanagement für Cybersicherheit kontinuierlich erfolgen.

Neben der sich verändernden Bedrohungslandschaft wirken sich auch andere Faktoren auf die Planung von Cybersicherheitsrisiken aus. Häufig werden Vorschriften geändert oder neue Vorschriften eingeführt. Die mit diesen Änderungen verbundenen Risiken müssen analysiert und die Cybersicherheitsrichtlinien und -verfahren geändert werden, um die Einhaltung zu gewährleisten.

Eine Strategie für das Cybersecurity Risk Management setzt die vier Eckpunkte um, die einen umfassenden Schutz vor digitalen Risiken bieten:

Übersicht – Erkennen und kartieren Sie alle digitalen Assets, um die Angriffsfläche zu quantifizieren. Verwenden Sie die Liste als Grundlage für die Überwachung cyberkrimineller Aktivitäten.

Überwachen – Durchsuchen Sie das öffentliche und das Dark Web nach Bedrohungshinweisen auf Ihre digitalen Vermögenswerte. Übersetzen Sie gefundene Bedrohungen in verwertbare Informationen.

Abwehr – Automatisierte Maßnahmen zur Blockierung und Beseitigung erkannter Bedrohungen für digitale Ressourcen. Umfasst die Integration mit anderen bestehenden Sicherheitsinitiativen.

Verwalten – Verwalten Sie den in den Bereichen Zuordnen, Verwalten und Abwehren verwendeten Prozess. Das Management ist für einen erfolgreichen Schutz vor digitalen Risiken unerlässlich.

Was sind die Vorteile eines Cyber-Risiko-Managements?

Durch die Implementierung eines Cyber-Risiko-Management wird sichergestellt, dass die Cybersicherheit im täglichen Betrieb eines Unternehmens nicht in den Hintergrund gerückt wird. Eine Strategie für das Cybersecurity Risk Management stellt sicher, dass Verfahren und Richtlinien in festgelegten Abständen befolgt werden und die Sicherheit auf dem neuesten Stand ist.

Das Cybersecurity Risk Management bietet eine kontinuierliche Überwachung, Identifizierung und Entschärfung der folgenden Bedrohungen:

  • Phishing-Erkennung
  • VIP- und Führungskräfte-Schutz
  • Markenschutz
  • Schutz vor Betrugsversuchen
  • Lückenüberwachung sensibler Daten
  • Aktivitäten im Dark Web
  • Automatisierte Bedrohungsabwehr
  • Überwachung durchgesickerter Anmeldeinformationen
  • Identifizierung bösartiger mobiler Anwendungen
  • Risiken in der Lieferkette

Starten Sie mit einem Cyber-Risiko-Assessment und lassen Sie sich die Bedrohungen aufzeigen. Sprechen Sie uns einfach an.

Jens Hagel
Folge mir

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter für IT-Entscheider!

Kommentarbereich geschlossen.