Vielleicht fragen Sie sich, ob Office 365 auch Windows hat. Office 365 selber beinhaltet aber keine Windows-Lizenzen. Jedoch gibt es eine Option von Microsoft, die das bietet. Diese nennt sich Microsoft 365. Es umfasst Office 365, Windows und mehr Sicherheitsfunktionen.

Mit Microsoft 365 bekommen Sie nicht nur Word, Excel und PowerPoint. Es enthält auch Windows-Betriebssysteme und Schutz für Ihre Daten und Geräte. Daher ist Microsoft 365 ideal, wenn man alles aus einer Hand haben möchte.

Wichtige Erkenntnisse:

  • Microsoft 365 ist eine Kombination aus Office 365, Windows und Sicherheitsfunktionen
  • Office 365 allein beinhaltet keine Windows-Lizenzen
  • Mit Microsoft 365 können Unternehmen und Privatnutzer Office-Anwendungen und Windows-Betriebssysteme in einem Paket beziehen
  • Je nach Tarif sind zusätzliche Funktionen wie Enterprise Mobility and Security enthalten
  • Microsoft 365 bietet eine umfassende Lösung für Produktivität, Sicherheit und Mobilität

Was ist Microsoft 365?

Microsoft 365 ist eine Plattform für mehr Produktivität. Sie verbindet Windows und Office 365. Auch die Sicherheit ist wichtig. Office 365 enthält Programme wie Word und Excel. Es hat auch E-Mail und Kalender.

Microsoft 365 sorgt für Windows sowie starke Sicherheit.

Beschreibung und Überblick über Microsoft 365

Man kann Desktop-Programme, Web-Apps oder beides nutzen. Familie und Personal sind Optionen für verschiedene Bedürfnisse. Sie bieten Extras für Unternehmen, Schulen und mehr.

Mit einem dieser Abonnements erhält man neue Tools und Sicherheitsupdates.

Kombination aus Windows, Office 365 und Enterprise Mobility and Security

In der Familien-Version können fünf weitere Nutzer mitmachen. Basic bietet 100 GB Cloudspeicher, ohne Desktop-Apps. Business-Abos haben andere Funktionen.

Teams erlaubt Gruppenanrufe mit variabler Länge und Größe, abhängig vom Abo.

Speicher variiert je nach Abo (5 GB, 100 GB, 1 TB). In Familienabos hat jeder 1 TB Speicher. Technischer Support ist bei Familien- und Single-Abos dabei.

Kosten Microsoft 365

Microsoft 365 hat verschiedene Abo-Modelle. Diese passen für Einzelpersonen, kleine, und große Firmen. Die Kosten starten bei ungefähr 7 Euro im Monat. Sie können bis zu hunderten von Euro für Firmenlösungen gehen.

Preisübersicht für verschiedene Microsoft 365 Abonnements

Produkt Monatliche Zahlung Jährliche Zahlung
Microsoft 365 Single 7 Euro 69 Euro
Microsoft 365 Family 10 Euro 99 Euro
Microsoft 365 Business Basic 5,60 Euro
Microsoft 365 Apps for Business 9,80 Euro
Microsoft 365 Business Standard 11,70 Euro
Microsoft 365 Business Premium 20,60 Euro
Microsoft 365 Enterprise E3 37,70 Euro
Microsoft 365 Enterprise E5 59,70 Euro
Microsoft 365 Enterprise F3 7,50 Euro
Microsoft 365 Apps for Enterprise 14,30 Euro

Man kann Microsoft 365 auch über Lizensio kaufen. Manchmal sind dort die Preise besser. Es gibt auch die Option, die Office Programme einmal zu kaufen.

Kostenloses Testkonto für Microsoft 365

Sie können Microsoft 365 3 Monate lang kostenlos testen. So lernen Sie alles über das Programm. Das gibt Ihnen die Chance, das passende Abo für sich zu finden, ohne sich gleich binden zu müssen.

Microsoft 365 Preise

Windows 365: Die Cloud-PC-Lösung von Microsoft

Mit Windows 365 entdecken Sie die Zukunft des Arbeitens online. Es ist Microsofts neue PC-Lösung für die Cloud. Firmen und Behörden können so ihren Mitarbeitern leichten Zugriff auf Windows geben, wo immer sie sind.

Dieses neue System bedeutet echte Freiheit, da man überall arbeiten kann. Gleichzeitig ist die IT-Verwaltung viel einfacher als zuvor.

Windows 365 Enterprise, Business und Government Editionen

Es gibt spezielle Versionen von Windows 365 für jeden Bedarf. Große Firmen wählen vielleicht die Enterprise Version für mehr Sicherheit und Leistung. Kleinere Betriebe finden in der Business Edition eine einfache Möglichkeit, in die Cloud zu wechseln. Für den öffentlichen Dienst gibt es die Government Version, die besonders auf Datenschutz achtet.

Lizenzierungsanforderungen für Windows 365

Um Windows 365 nutzen zu können, braucht man spezielle Lizenzen. Diese sind oft in großen Microsoft 365 Paketen enthalten. Man braucht zum Beispiel eine Lizenz für Windows 11 oder 10 Enterprise und eine für Geräte- und Identitätsmanagement.

Wer diese Lizenzen schon hat, muss keine extra Lizenzen kaufen. So wird Windows 365 Enterprise leichter zugänglich für Kunden mit den passenden Microsoft 365 Lizenzen.

„Windows 365 hilft Firmen, sicher in die Cloud zu wechseln, ohne auf Windows‘ Verlässlichkeit zu verzichten.“

Verfügbarkeit und Bereitstellung von Windows 365

Windows 365 ist eine Cloud-Lösung von Microsoft für Firmen. Sie erlaubt es, die IT in die Cloud zu verlegen. Es ist einfach und schnell, Windows 365 zu nutzen.

Erwerb und Einrichtung von Windows 365

Um Windows 365 Enterprise zu bekommen, kann man es auf Windows365.com kaufen. Oder man wendet sich an einen Microsoft-Vertriebspartner. Die Einrichtung und Pflege macht das Tool Microsoft Intune leicht.

Für Kleinunternehmen ist Windows 365 Business über Windows365.com verfügbar. Die Nutzung ist einfach und erfolgt über die Windows 365-Oberfläche. Es braucht keine Domäne dafür.

Windows 365 Frontline bietet extra Features. Man kann damit bis zu drei Cloud-PCs nutzen. Für die Anwendung braucht man spezielle Lizenzen und Tools von Microsoft.

Es gibt verschiedene Einstellungen je nach Bedarf der Firma. Und es gibt Rabatte für Unternehmen, die sowohl lokale als auch Cloud-Systeme nutzen. Sie sparen bis zu 16% mit der Windows-Hybrid-Vergünstigung.

Erwerb und Einrichtung von Windows 365

Bevor man Windows 365 kauft, kann man es kostenlos testen. Die Testphase dauert zwei Monate und umfasst eine Lizenz für einen Benutzer.

Nutzungsszenarien und Einschränkungen

Windows 365 hilft dir, produktiv zu sein. Du kannst Dokumente erstellen, bearbeiten und teilen. Du kannst auch Besprechungen halten und mit anderen zusammenarbeiten. Es ist jedoch nicht für das Hosting von Websites oder das Streamen von Inhalten gedacht.

Jeder Nutzer erhält einen Cloud-PC. Bei Windows 365 Enterprise und Business gibt es einen Cloud-PC pro Lizenz. Frontline-Mitarbeiter können bis zu drei Cloud-PCs nutzen.

Einsatzmöglichkeiten von Windows 365

  • Erstellen und Bearbeiten von Dokumenten
  • Teamarbeit und Besprechungen
  • Überall auf Dateien und Apps zugreifen
  • Mit Mobilität überall arbeiten

Einschränkungen von Windows 365

  • Es ist nicht für Server- oder Streaming-Zwecke gedacht
  • Es gibt eine Grenze von Cloud-PCs, die man nutzen kann
  • Es darf nicht kommerziell oder öffentlich genutzt werden

Windows 365 ist flexibel und leistungsfähig für die Arbeit. Es passt aber nicht zu jedem Projekt. Bevor Unternehmen es nutzen, sollten sie prüfen, ob es das Richtige für sie ist.

Windows 365 Einsatzmöglichkeiten

Datenübertragung und Bandbreitennutzung

Windows 365 nutzt das Azure-Virtualnetzwerk, für das man bezahlen muss. Je nach Windows 365-Version gibt es verschiedene Datenlimits.

Datenbeschränkungen bei Windows 365

Windows 365 Business-Edition hat monatliche Datenlimits, abhängig von der Cloud-PC Einstellung. Diese reichen von 20 bis 70 GB. Wenn diese überschritten werden, drosselt Microsoft die Geschwindigkeit. Ziel ist es, die Dienstqualität für alle zu halten.

Enterprise- und Government-Editionen von Windows 365 haben keine festen Datenlimits. Die Anforderungen richten sich nach der Workload-Kapazität.

Windows 365 Edition Datenbegrenzung
Business 20 GB – 70 GB pro Benutzer und Monat
Enterprise Keine expliziten Datenlimits, Berechnung der erforderlichen Workload-Kapazität
Government Keine expliziten Datenlimits, Berechnung der erforderlichen Workload-Kapazität

Um die Windows 365 Bandbreite richtig zu nutzen, muss man die Netzwerkanforderungen seiner Edition kennen.

Windows 365 Datenbegrenzung

„Netzwerkanforderungen einzuhalten sorgt für ein top Nutzungserlebnis mit Windows 365.“

Support und Ressourcen

Als Windows 365-Kunden können Sie Support auf verschiedene Weisen bekommen. Der Weg hängt ab, wie Sie Ihr Abonnement erworben haben. Trotzdem gibt es für jeden ein breites Supportangebot. Dies soll Ihnen bei allen Fragen oder Problemen mit Ihrem Cloud-PC helfen.

Supportoptionen für Windows 365 Kunden

Wenn Sie Ihr Abonnement selbst gekauft haben, finden Sie Support im Microsoft 365 Admin Center. Dort gibt es nützliche Ressourcen. Sie können aber auch direkt mit dem Microsoft-Support sprechen.

Volumenlizenz-Kunden bekommen Hilfe von einem Microsoft-Kundenberater. Dieser unterstützt bei technischen Fragen.

Ein Microsoft-Cloud-Lösungsanbieter hilft, wenn Sie Ihr Abonnement über ihn bezogen haben. Bei nicht-technischen Fragen ist dieser der richtige Ansprechpartner. Für technische Probleme wenden Sie sich an den Microsoft-Support.

Auf der Windows 365 Support-Website gibt es viele Informationen und Hilfestellungen. Sie helfen, Ihre Cloud-PC-Lösung bestmöglich zu nutzen. Dort finden Sie auch die Kontaktdaten zum Microsoft-Support für schnelle Hilfe.

Es ist wichtig, sich mit den Supportoptionen für Windows 365 und Hilfe beim Windows 365 vertraut zu machen. So wissen Sie, wo Sie schnell die Hilfe finden, die Sie brauchen.

Vergleich zu anderen Office-Lösungen

Microsoft 365, Google Workspace und Zoho Office sind starke Konkurrenten im Bürosoftware-Markt. Sie bieten ähnliche Dienste wie Bürosoftware, Online-Speicher und Tools für die Zusammenarbeit. Doch gibt es klare Unterschiede, die sich lohnen anzuschauen.

Microsoft 365 vs. Google Workspace

Microsoft 365 passt gut in die Microsoft-Welt und nutzt Dienste wie Windows und Exchange. Google Workspace und Zoho Office sind für verschiedene Geräte gleich gut. Preise und Funktionen hängen vom gewählten Paket ab.

Merkmal Microsoft 365 Google Workspace
Cloud-Speicher pro Nutzer 1 TB 30 GB, 2 TB oder unbegrenzt
Preis Business-Tarif 12,50 € pro Monat 6 € pro Monat
Preis Enterprise-Tarif 39,30 € pro Monat 22,20 € pro Monat
Offline-Funktionen Desktop-Versionen der Apps Über Chrome-Browser
Suchfunktionen Standardfunktionen Erweiterte KI-gestützte Suche

Laut Quadrant Strategies, glänzt Google Workspace bei Teamarbeit und Kommunikation. 68% der Google Workspace-Nutzer fanden Team-Meetings effektiv, im Vergleich zu 43% bei Microsoft 365.

Microsoft 365 punktet mit Desktop-Apps und Windows-Integration. Beide Systeme setzen auf Sicherheit und Schutz der Daten. Es hängt vom Nutzer ab, was wichtiger ist.

Entscheiden zwischen Microsoft 365, Google Workspace und Zoho Office ist eine Frage der Bedürfnisse. Es ist wichtig, Vor- und Nachteile sorgfältig abzuwägen, um die beste Wahl für das Büro zu treffen.

Fazit

Microsoft 365 bietet Windows, Office 365 und Sicherheitsfeatures in einem Paket. Es gibt Versionen für alle, egal ob Privatperson, Klein- oder Großunternehmen. Dazu zählen nicht nur Word, Excel und PowerPoint, sondern auch Cloud-Speicher, E-Mails und Tools für Teamarbeit.

Im direkten Vergleich mit Google Workspace punktet Microsoft 365 mit seiner Verbindung zu Windows. So lassen sich die Dienste nahtlos nutzen und ergänzen. Das steigert unsere Effizienz und vereinfacht die Arbeit.

Ob ein Microsoft-365-Abo sinnvoller ist als eine einmalige Lizenz, hängt von unserem Handeln ab. Es kann sich als kostengünstiger erweisen, speziell bei vielen Updates und Extra-Vorteilen wie Skype-Freiminuten. Die Entscheidung, ob wir Microsoft 365 nutzen sollten, liegt bei uns und unseren Bedürfnissen.

Kommentarbereich geschlossen.