Geld-sparen-in-der-Cloud-IT-ServiceCloud Computing ist in aller Munde. Viele Unternehmen nutzen es bereits – sei es in Teilen (wie z.B. Hosted Exchange) oder zum Betrieb von kompletten virtuellen Servern.

Cloud Computing im Allgemeinen bezeichnet das Nutzen von virtuellen Serverstrukturen, die sehr flexibel und transparent abgerechnet werden können. Meist nutzen Sie dabei Server eines IT-Dienstleisters, die für Sie in einem Rechenzentrum betrieben werden.

Falls Sie sich fragen, ob Sie mit der Cloud Geld sparen können, finden Sie hier einige Antworten.

Bei einem Wechsel zu Cloud-Diensten sollten Sie jedoch nicht einfach nur die monatlichen Kosten mit dem Kauf von Servern vergleichen. Achten Sie auch auf den Betrieb der Struktur, wie z.B.:

  • Was sind die laufenden Kosten für das Management der Server?
  • Wer soll verantwortlich sein – Sie oder der IT-Dienstleister?
  • Haben Sie kompetente Mitarbeiter für diese komplexe Technologie?

All das sollte in eine Kostenrechnung mit einfließen, bis hin zum nicht mehr benötigten Stromverbrauch in Ihrem Büro.

Wie also kann mir die Cloud Geld sparen?

Weniger Kosten für Updates

Technologien verändern sich laufen, gerade in der IT. Als Unternehmen sollten Sie ja irgendwie Schritt halten. Das bedeutet in der Software und Hardwarewelt meist das laufende Neukaufen von Hardware (neue Server, neue Arbeitsplätze) sowie die Migration auf neue Betriebssysteme (weg von XP, weg von Windows Server 2003, Uprade auf neuen Exchange Server, usw.). Dies kostet Sie nicht nur viel Geld, sondern bringt auch Downtime mit sich.

Und es erfordert ein ständiges Investieren.

Mit der Cloud ist es anders: Sie bezahlen eine monatlich feste Summe. Dort sind dann auch regelmäßige Technologieupgrades enthalten. So wird z.B. der Hosted Exchange Server regelmäßig aktualisiert und ist immer aktuell.

Weniger eigenes IT-Personal notwendig

Gerade etwas größere Kunden haben oftmals eigene Administratoren. Aber sind die nicht bereits im Tagesgeschäft ziemlich ausgelastet? Und trotzdem erwarten Sie von den IT-Administratoren natürlich noch einen Blick auf große Themen, wie Generationswechsel, Upgrade von Servern usw.

Sie möchten, dass Ihre Mitarbeiter Ihre IT-Welt ständig aktuell halten und am Ball der neuen Technologien sind. Das ist in der Praxis aber doch recht viel verlangt.

Cloud Server vereinfachen das – Sie haben immer aktuelle Server und der Cloud Anbieter kümmert sich darum. Er wird auch dafür sorgen, dass die Server immer funktionieren. Ihr hauseigener Admin kann sich nun also mehr um Strategien kümmern und hat mehr Luft für wirklich große Dinge, die Sie nach vorne bringen.

Weniger Overhead

Der Betrieb von xx Servern in-House ist nicht wirklich Ihr Kerngeschäft? Lagern Sie es aus. Konzentrieren Sie sich auf Ihr Kerngeschäft. Machen Sie das, was Sie wirklich gut können.

Wir z.B. sind Experten im Betrieb von Servern, tun uns aber recht schwer mit der Reparatur von unseren Firmenwagen… Natürlich könnte ich einen Mechaniker in Teilzeit einstellen – um den ich mich natürlich dann auch irgendwie kümmern müsste. Aber macht das Sinn? Sicherlich nicht.

Weniger Ausfälle

Vermutlich haben Sie einmal darüber nachgedacht, was es Sie tatsächlich kostet, wenn Ihre IT-Systeme ein paar Stunden oder sogar Tage nicht verfügbar sind.

Nutzen Sie Cloud-Systeme, denn diese sind hochverfügbar aufgebaut. Alles was Sie noch brauchen, ist eine Internetverbindung. Diese lassen sich aber in Deutschland sehr günstig und v.a. redundant bekommen.

Weniger Hardwarekosten

Cloud Computing spart Geld im IT-ServiceNatürlich, Sie könnten sich auch ein hochverfügbares Serversystem selbst aufbauen. Aber dann werden Sie unweigerlich ein zu großes System kaufen müssen – und werden in Techniken investieren, die Sie niemals alleine auslasten können. Und Sie werden ungenutzte Kapazitäten vorhalten für eventuelle Belegung in der Zukunft.

Bei der Cloud ist das anders. Sie teilen sich eine Hardware mit anderen Unternehmen. So kann man wirklich ein Enterprise-System, welches hochredundant ist, voll auslasten. Und dadurch wird es günstiger in den Gesamkosten. Außerdem bezahlen Sie nicht für Kapazitäten, die Sie heute noch gar nicht benötigen.

Also: mehr Enterprise-IT für weniger Geld für Sie.

Fazit: Cloud und Geld sparen

Heutzutage lässt sich unter dem Strich gut etwas einsparen. Bei sogar verbesserter Qualität für Sie! Lassen Sie sich die Möglichkeiten nicht entgehen. Wir haben detaillierte Berechnungsgrundlagen entwickelt und können Ihnen schnell zeigen, ob die Cloud tatsächlich Vorteile und Einsparungen für Sie bringt. Sprechen Sie uns an.

Jens Hagel
Folge mir

Jens Hagel

Geschäftsführer bei hagel IT-Services GmbH
Gründer und Inhaber der Firma hagel IT-Services GmbH in Hamburg. Natürlich leidenschaftlicher Technikfan und immer auf der Suche nach Verbesserungen.
Jens Hagel
Folge mir

Kommentar schreiben