BYOD – Bring Your Own DeviceAugmented Reality, kurz AR, bedeutet übersetzt „erweiterte Realität“. Doch was ist diese erweiterte Realität? Die Meisten kennen es wahrscheinlich aus Computerspielen: Man hat dort ein sog. HUD, welches einem die Statuswerte des Spielers anzeigt. Dieses HUD ist bekanntlich nur ein Overlay, bedeutet es ist für andere nicht sichtbar, sondern nur für Sie. Man kann es sich so vorstellen, als würde man auf seine eigentliche Brille eine Folie aufkleben, die sich selber immer wieder aktualisiert und die aktuelle Uhrzeit oder das Wetter anzeigt.
Zusammengefasst ist AR somit ein dynamisches Overlay (Oberfläche), welche sich zwar nicht in der wirklichen Realität befindet, dennoch per High Tech Brillen projiziert werden und Ihnen zusätzliche Informationen zu anderen Objekten oder Gegenständen liefern kann.

Wozu kann AR gebraucht oder genutzt werden?

Stellen Sie sich vor Sie sitzen gerade mit einem Kunden in einem Gespräch und wollen mit Ihm einen Termin zu einer erneuten Sitzung vereinbaren, allerdings wissen Sie nicht, wann Sie selber Zeit haben. So können Sie sich kurzer Hand auf der Brille per Sprachbefehl oder per Gestensteuerung den Terminkalender aufrufen lassen. Eine weitere Möglichkeit wäre, gerade für Arztassistenten oder Ärzte nützlich, sich einfach und bequem, nur beim Begutachten des Patienten, die Krankenakte anzeigen zu lassen, ohne sich erst mit dem Patienten auseinandergesetzt zu haben.

Vorteile der AR Brille:

  • Bequemes und schnelles gelangen an Informationen
  • Sehr einfache Steuerung der AR Brille, mithilfe von Gestensteuerung
  • Alle wichtigen Apps, welche auf dem Handy vorhanden sind, können ebenfalls mit der AR Brille benutzt werden

Nachteile der AR Brille:

  • Hoher Ablenkungseffekt, z.B beim Autofahren
  • Wahrnehmung von realen Objekten könnte von zu vielen virtuellen Objekten überlappt werden

Fazit:

Augmented Reality wird definitiv die Zukunft prägen, da die Möglichkeiten dieser Technologie gar grenzenlos sind. Ob man nun unterwegs oder zuhause ist, das virtuelle Handy ist immer zum Greifen nah und alle Informationen sind in wenigen Sekunden abrufbar. Diese Technologie wird sicherlich in 10 – 15 Jahren ein „must have“ für jeden sein, denn diese Technologie kann nicht nur im Privatbereich bereichernd sein, sondern auch im Wirtschaftsbereich.

Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer IT haben, sprechen Sie uns an– wir beraten Sie gerne.

Michele Feuerstein

Fachinformatiker Systemintegration bei hagel-it
Bereits seit meiner Kindheit interessiere ich mich für die Technik und deren großen Entwicklungen. Am Meisten interessieren mich die noch offenen Möglichkeiten in der Netzwerkinfrastruktur, da jedes Jahr neue Geräte dazukommen und uns bereichern werden.
Michele Feuerstein

Kommentarbereich geschlossen.