Eine defekte Festplatte eines PCsHeute möchte ich Ihnen drei einfache Dinge vorstellen, die Ihren PC länger im Einsatz halten. Unser Rat ist einfach, pflegen Sie Ihre IT-Systeme, so haben Sie länger etwas von Ihnen und es besteht weniger Wahrscheinlichkeit auf einen Datenverlust, sowie verlorene Arbeitszeit bei Ihren Mitarbeitern. Denn immer, wenn ein PC unerwartet ausfällt, kommt es zu verlorener Arbeitszeit – selbst wenn Sie Ersatzgeräte im Schrank haben.

Kümmern Sie sich laufend um Ihre Rechner, um die Lebenszeit zu erhöhen. Drei Tipps hierzu:

1. System-Updates

Jeder PC, Notebook, Tablet benötigt laufende Pflege. Sollten Sie es selbst machen, so fallen Ihnen sicherlich Meldungen des Systems auf, wo es nach Updates verlangt, seien es Windows-Updates oder eine bereits in Benutzung befindliche Software verlangt Aktualisierungen. Dies sind oftmals wirklich sicherheitsrelevante Updates des Herstellers. Es werden neu erkannte Sicherheitslücken behoben und es wird durch diese Updates möglichen Schadprogrammen wie Viren und Trojanern erschwert, in Ihr System einzudringen.

Wenn Ihr selbstverwalteter PC also nach Updates fragt: Spielen Sie es ein. Drücken Sie nicht immer auf “überspringen”, sondern nehmen Sie sich die Zeit.

Übrigens unterstützt Sie dabei gerne unser IT-Service, so müssen Sie sich nicht selbst darum kümmern und diese Updates werden zuverlässig außerhalb Ihrer Arbeitszeit durchgeführt.

2. Halten Sie die Hardware sauber

Auch in einer meist gut gesäuberten Büroumgebung sammelt sich Staub in den Lüftern der PCs. Irgendwann sind sie dann so verstopft, dass der PC Probleme mit der Luftzufuhr bekommt. Oftmals erkennen Sie es daran, dass der Rechner immer lauter wird, auch wenn Sie ihn nicht gerade belasten. Schauen Sie also regelmäßig in das Gehäuse und saugen Sie mit einem Staubsauger den Staub weg. Das macht Arbeit, aber verlängert die Lebensdauer. Auch die Lüfter von Notebooks sind oftmals sehr verdreckt und das Gerät beginnt häufiger grundlos abzustürzen.

3. Vermeiden Sie unnötige Bewegungen

Sollten Ihre PCs noch mit Festplatten bestückt sein, vermeiden Sie unnötige Bewegung. Die Festplatten drehen mit mehreren Tausend Umdrehungen pro Minute, da sind Bewegungen einfach nicht gut und können Schaden verursachen. Auch bei Laptops: achten Sie darauf, sobald das Gerät eingeschaltet ist, es am besten nicht zu bewegen.

Neuerdings setzen sich immer mehr SSD-Festplatten durch, hier gibt es keine sich bewegenden Teile mehr und dieser Punkt wird etwas entschärft. Grundsätzlich ist filigrane PC-Technik jedoch nicht auf ständige Bewegung ausgelegt.

Fazit

Wenn Sie ein paar einfache Dinge beachten, so wird Ihre Hardware deutlich länger leben und vor allem haben Sie weniger Ausfälle.

Sprechen Sie gerne mit uns für eine professionelle, langfristige PC-Pflege. Wir kümmern uns gerne um Ihre Systeme, so dass Sie sich um Ihr Kerngeschäft kümmern können.

Folge mir

Jens Hagel

Geschäftsführer bei hagel IT-Services GmbH
Gründer und Inhaber der Firma hagel IT-Services GmbH in Hamburg. Natürlich leidenschaftlicher Technikfan und immer auf der Suche nach Verbesserungen.
Jens Hagel
Folge mir

Kommentarbereich geschlossen.