white clouds during daytime

Google hat angekündigt ihre Cloud in Deutschland ausbauen zu wollen. Konkret werden neue Standorte für Brandenburg und Berlin geplant.

Wer profitiert?

Googles Clouddienste werden von diversen Unternehmen genutzt. Unter anderem Teile des öffentlich-rechtlichen Rundfunks oder bekannte Elektronikhändler aus Deutschland. Unternehmen aus der Region profitieren dann von verbesserter Verfügbarkeit und Latenz der Dienste, sowie einer höheren Ausfallsicherheit. Den Schritt genau in dieser Region zu investieren. Aber auch für Menschen, die noch nicht Kunden von Googles Clouddiensten sind, ist die Planung von Google ein positives Zeichen. Dass sich große internationale Technologieunternehmen in Deutschland ansiedeln und immer mehr nachgefragt werden zeigt, dass auch hier, trotz der ein oder anderen Widrigkeit was beispielsweise die Anbindung ans Internet oder den Mobilfunkausbau angeht. Zudem ist es ein Zeichen für andere Anbieter, auch ihre Anlagen auszubauen.

Kritik

Die Meinungen zur Ankündigung von Google sind gespalten. Zum einen wurde die Ankündigung sich in der Region anzusiedeln begrüßt, insbesondere in Verbindung mit der Aussage auf erneuerbare Energien für den Betrieb zu setzen. Auf der anderen Seite wurde die Ansiedlung neuer, energieintensiver Anlagen kritisiert, da neben Tesla nun weitere energiehungrige Unternehmen kommen, im Verhältnis aber wenig neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Da die Unternehmung noch nicht in der finalen Phase ist und noch mit der Politik diskutiert wird, sowie der Standort/die Standorte noch nicht von Google öffentlich gemacht wurde, kann man noch nicht abschließend sagen, wie es sich genau entwickeln wird.

Sollten Sie sich für das Thema Cloud und die damit verbundenen Möglichkeiten interessieren und möchten wissen, wie sie für Sie oder Ihr Unternehmen genutzt werden kann, kontaktieren Sie uns gerne.

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter für IT-Entscheider!

Kommentarbereich geschlossen.