Windows-Backup Die neuesten Meldungen über immer intelligentere Schadsoftware bereiten vielen IT-Verantwortlichen im Mittelstand Kopfschmerzen: Offenbar sind die digitalen Angreifer den Abwehrmechanismen immer einen Schritt voraus. Zeitgleich wirbt die IT-Industrie mit immer intelligenteren Software-Lösungen, um das eigene Unternehmen vor den neuen Gefahren zu schützen. Wir von der Hagel IT-Services GmbH haben uns die neuesten Schädlinge genauer angesehen und stellen fest: Es kann viel zur Vermeidung getan werden. Hundertprozentige Sicherheit bietet allerdings nur eine umfassende und professionelle Datensicherung.

Cryptowall: Ihre Daten nur gegen Lösegeld

Aktuell warnt das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen (LKA NRW) vor einer neuen Angriffswelle mit dem heimtückischen Virus Cryptowall in seiner neuesten Version 3.0. Meist gelangt die Schadsoftware über den E-Mail Posteingang ins Unternehmen. Hat er sich einmal im IT-System eingenistet, beginnt er damit, sämtliche Daten zu verschlüsseln. Beim nächsten Zugriffsversuch erhält der Nutzer eine Meldung, dass für die Entschlüsselung der Daten ein Lösegeld von 500 – 4000 € zu zahlen ist. Allerdings raten wir dringend davon ab, das Geld zu überweisen, denn es ist uns kein Fall bekannt, in dem die Daten wirklich wieder entschlüsselt wurden.

LightEater: Bleibt selbst bei Austausch der Festplatte

Einen besonders perfiden Schadcode haben zwei Sicherheitsforscher geschrieben und öffentlich vorgestellt: Das BIOS Rootkit LightEater infiziert ein IT-System unabhängig vom Betriebssystem. Der Schadcode nutzt die Firmware der Geräte und nutzt dabei Sicherheitslücken der Hersteller aus. In der Folge übernehmen die Angreifer vollumfängliche Kontrolle. Selbst durch den Austausch der Festplatte lässt sich das Virus nicht entfernen. Zusätzlich wird die Infektion weder durch das Betriebssystem noch durch eine aktuelle Antiviren-Software erkannt. In der Regel warten die Angreifer in aller Ruhe ab, bis wertvolle Informationen im befallenen System abzugreifen sind. Befindet sich LightEater erstmal im weltweiten Umlauf, ist der Schaden für Unternehmen nicht abzusehen. Hilfreich und hoffentlich rechtzeitig werden die BIOS-Updates der Hersteller sein.

Datensicherung: Die Lebensversicherung Ihrer Daten

Beide Fälle zeigen: Mit besserer Schulung der Mitarbeiter oder Software-Lösungen zur intensiveren Untersuchung eingehender Mails ließen sich einige Vorfälle vermeiden und das Risiko eines Virenbefalls senken. Auch weitere hilfreiche Tipps wie das Arbeiten ohne Administrationsrechte und regelmäßige Updates können dabei helfen. Im Ernstfall allerdings hilft nur eines: Sie können noch auf eine saubere Datensicherung zurückgreifen und die IT-Systeme wieder herstellen. Das kostet zwar etwas Zeit und vermutlich haben Sie ein paar Daten verloren, aber der Großteil Ihrer Informationen ist noch vorhanden und wendet die Katastrophe ab.

Daher möchten wir Sie eindringlich aufrufen: Sichern Sie Ihre Daten! Die wichtigsten Regeln, um den Super-GAU des Datenverlustes zu vermeiden, fassen wir kurz zusammen:

  • Sichern Sie Ihre wichtigsten Daten täglich
  • Automatisieren Sie die Datensicherung, sonst wird sie erfahrungsgemäß vergessen
  • Überprüfen Sie, ob die Sicherung erfolgreich war, zum Beispiel mit einem IT-Monitoring
  • Sichern Sie auf mehreren Datenträgern, um auch bei Defekten zugreifen zu können
  • Nutzen Sie mehrere Orte, damit die Sicherungen nicht aus der gleichen Ursache heraus untergehen können
  • Sichern Sie in mehreren Generationen, also mehrere Versionen des gleichen Datenbestandes. So haben Sie auch nach Wochen noch Zugriff auf „saubere“ Sicherungen
  • Last but not Least: Simulieren Sie den Notfall und versuchen Sie, ob sich Ihre Daten auf einem Testsystem auch wirklich wieder herstellen lassen. Nicht selten entpuppen sich als sicher geglaubte Datenbestände im Ernstfall als wertlos.

Datensicherung von Ihrem IT-Dienstleister in Hamburg

IT-Sicherheit im Allgemeinen und Datensicherung im Speziellen können überlebenswichtig für Ihr Unternehmen sein. Gehen Sie auf Nummer sicher und ziehen Sie einen Experten zu Rate, der über die nötige Erfahrung und Ausbildung verfügt. Wir bei der hagel IT-Services GmbH unterstützen seit Jahren den Mittelstand im Großraum Hamburg in Fragen der IT-Sicherheit und Datensicherung. Gerne setzen wir unsere Expertise auch in Ihrem Unternehmen ein – damit Sie ruhig schlafen können. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Holger Esseling
Folge mir

Holger Esseling

Freund des Unternehmens und freiberuflicher Fachautor. Holger schreibt mit uns zusammen Artikel zu Themen, die wir gerne kommunizieren möchten. Durch seine langjährigen Erfahrungen im IT-Systemhausverbund iTeam hat er sehr viel Know-How gesammelt.
Holger Esseling
Folge mir

Kommentarbereich geschlossen.