Ein neues Funktionsupdate für Update 1909 – November Update wurde veröffentlicht. Das Update 1909, auch November Update genannt, wurde vor kurzem von Microsoft veröffentlicht und kann nun heruntergeladen und installiert werden.

Am 12. November 2019 war die offizielle Freigabe zum Download des Updates. Das war auch der Tag, an dem die Windows 10 Version 1803 sowohl in der Home- als auch in der Pro-Version das letzte mal ein Update bekamen. Von nun an wird es keinen Updatesupport für Versionen unter 1809 mehr geben.

Neue Funktionen – oder etwa doch nicht?

Wer jetzt auf neue Funktionen hofft, erlebt eine Enttäuschung. Das November Update beinhaltet überwiegend nur Leistungs- sowie Qualitätsverbesserungen. Ein paar kleine Änderungen gibt es aber dennoch. Der Windows Kalender bzw. die Kalenderübersicht auf der Taskleiste bekommt eine kleine Neuerung. Hier ist es nach dem neuem Update möglich, Ereignisse schnell und einfach direkt zu erstellen ohne, dass das Kalenderfenster aufgehen muss.



Auch die Einstellungen der Benachrichtigungen haben eine Neuerung bekommen. Hier zeigen kleine Bilder nun anschaulicher, wie gewisse Änderungen aussehen, nachdem man sie aktiviert hat. Eine vollständige Liste der Änderungen finden Sie direkt bei Microsoft in der Dokumentation. Umfangreichere Funktionsänderungen wird es erst mit dem nächsten großen Update geben. Veröffentlichungszeitraum ist Frühjahr 2020.

Eine neue Art der Installation

Die größte Neuerung beim 1909 Update ist aber die Art und Weise der Installation. Hier ersetzt Microsoft nicht wie vorher den kompletten “Unterbau” von Windows 10. Aktiviert werden lediglich bereits in den Code implementierte Funktionen. Ab Windows 10 Update 1903 (Mai 2019 Update) sind bereits neue Funktionen im Code implementiert, aber noch deaktiviert. Microsoft schaltet diese frei, sobald das Update freigegeben wurde. Dadurch sinkt der Speicherbedarf des Updates erheblich.

Wer jetzt das Update herunterladen und installieren möchte, muss dies über die Windows Update Funktion tun. Allerdings ist eine Voraussetzung, dass zuvor alle bisherigen Updates bis 1903 installiert sein müssen. Microsoft lässt dieses Mal Vorsicht walten und erzwingt das Update nicht direkt über die Windows Update Funktion.

Update 1909 wird eine Zeit lang als optionales Update angezeigt. Erst wenn der Updatesupport für Windows Update 1903 ausläuft, rollt Microsoft Windows Update 1909 – November Update auf allen Clients automatisch aus . Wer möchte, kann es bis dahin herunterladen, muss es aber nicht. Somit ist dieses Update bei Weitem nicht so fehleranfällig wie die Updates zuvor.

Wenn Sie Interesse daran oder an anderen technischen Neuheiten haben, sprechen sie uns gern an!

Willie Beyer

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Abonnieren Sie unseren Blog!

Kommentarbereich geschlossen.