Zero-Trust-Sicherheit verändert die Cybersicherheitslandschaft rapide. Sie entfernt sich von den traditionellen Sicherheitsmodellen, die auf dem Perimeter basieren. Bei diesem Ansatz wird jeder Verbindungsversuch kontinuierlich überprüft, bevor der Zugriff auf Ressourcen gewährt wird.

56% der Unternehmen weltweit geben an, dass die Einführung von Zero Trust eine „hohe“ oder „höchste“ Priorität hat.

Dieser Ansatz bietet erhebliche Sicherheitsvorteile. Der Übergangsprozess birgt jedoch einige potenzielle Fallstricke. Diese können den Bemühungen eines Unternehmens um die Cybersicherheit schaden.

Im Folgenden gehen wir auf diese häufigen Hindernisse ein. Außerdem geben wir Ihnen Tipps, wie Sie die Einführung von Zero Trust erfolgreich meistern.

Kurze Grundlagenauffrischung: Was ist Zero Trust Sicherheit?

Zero Trust wirft das alte Sicherheitsmodell „Burg und Burggraben“ über den Haufen. Das Modell, bei dem jeder innerhalb der Netzwerkgrenzen vertrauenswürdig ist. Stattdessen wird davon ausgegangen, dass jeder und alles eine potenzielle Bedrohung darstellt. Das gilt sogar für Benutzer, die sich bereits im Netzwerk befinden. Das mag extrem klingen, aber es erzwingt einen rigorosen Ansatz nach dem Motto „erst prüfen, dann bedienen“.

Hier sind die wichtigsten Säulen von Zero Trust:

  • Geringste Privilegien: Benutzer erhalten nur Zugriff auf die spezifischen Ressourcen, die sie für ihre Arbeit benötigen, mehr nicht.
  • Kontinuierliche Verifizierung: Die Authentifizierung findet nicht nur einmal statt. Sie ist ein fortlaufender Prozess. Benutzer und Geräte werden ständig neu auf ihre Zugriffsrechte geprüft.
  • Mikro-Segmentierung: Die IT unterteilt das Netzwerk in kleinere Segmente. Dies begrenzt den Schaden, wenn es zu einem Verstoß kommt.

Häufige Fehler bei der Einführung von Zero Trust

Zero Trust ist keine magische Lösung, die Sie einfach kaufen und einsetzen können. Hier sind einige Dinge, die Sie vermeiden sollten:

Zero Trust als Produkt behandeln, nicht als Strategie

Einige Anbieter lassen Zero Trust wie ein Produkt klingen, das sie Ihnen verkaufen können. Lassen Sie sich nicht täuschen! Es ist eine Sicherheitsphilosophie, die einen Kulturwandel in Ihrem Unternehmen erfordert.

Es gibt viele Ansätze und Tools, die in einer Zero Trust-Strategie eingesetzt werden. Dazu gehören Tools wie die Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) und die Next-Gen-Erkennung von und Reaktion auf Bedrohungen.

Nur auf technische Kontrollen konzentrieren

Technologie spielt in der Tat eine entscheidende Rolle bei Zero Trust. Aber der Erfolg hängt auch von den Menschen und Prozessen ab. Schulen Sie Ihre Mitarbeiter im Hinblick auf die neue Sicherheitskultur und aktualisieren Sie die Richtlinien für die Zugriffskontrolle. Das menschliche Element ist ein wichtiger Bestandteil jeder Cybersicherheitsstrategie.

Überkomplizierung des Prozesses

Versuchen Sie nicht, alles auf einmal in Angriff zu nehmen. Das kann überwältigend sein, und kleinere Unternehmen könnten aufgeben. Beginnen Sie mit einem Pilotprogramm, das sich auf kritische Bereiche konzentriert. Erweitern Sie dann nach und nach Ihren Zero Trust Einsatz.

Vernachlässigung der Benutzerfreundlichkeit

Zero Trust sollte keine übermäßigen Hürden für legitime Benutzer schaffen. Die Einführung von Kontrollen wie MFA kann nach hinten losgehen, wenn die Mitarbeiter nicht mit einbezogen werden. Finden Sie das richtige Gleichgewicht zwischen Sicherheit und einem reibungslosen Benutzererlebnis. Nutzen Sie das Änderungsmanagement, um den Übergangsprozess zu erleichtern.

Die Inventarisierung überspringen

Sie können nicht sichern, was Sie nicht kennen. Katalogisieren Sie alle Ihre Geräte, Benutzer und Anwendungen, bevor Sie Zero Trust einführen. So können Sie potenzielle Zugriffsrisiken identifizieren. Außerdem erhalten Sie so einen Fahrplan für die Priorisierung Ihrer Bemühungen.

Vergessen von Altsystemen

Lassen Sie ältere Systeme bei der Umstellung auf Zero Trust nicht ungeschützt. Integrieren Sie sie in Ihren Sicherheitsrahmen oder ziehen Sie sichere Migrationspläne in Betracht. Vergessene Altsysteme können zu Datenverletzungen führen, die Ihr gesamtes Netzwerk betreffen.

Ignorieren des Zugriffs von Drittanbietern

Drittanbieter können eine Sicherheitsschwachstelle darstellen. Definieren Sie klare Zugangskontrollen und überprüfen Sie deren Aktivitäten in Ihrem Netzwerk. Legen Sie gegebenenfalls zeitlich begrenzte Zugriffsrechte fest.

Denken Sie daran: Zero Trust ist eine Reise

Der Aufbau einer stabilen Zero Trust-Umgebung erfordert Zeit und Mühe. Hier erfahren Sie, wie Sie auf dem richtigen Weg bleiben:

  • Setzen Sie sich realistische Ziele: Erwarten Sie keinen Erfolg über Nacht. Definieren Sie erreichbare Meilensteine und feiern Sie die Fortschritte auf dem Weg dorthin.
  • Setzen Sie auf kontinuierliche Überwachung: Sicherheitsbedrohungen entwickeln sich ständig weiter. Beobachten Sie Ihr Zero Trust System kontinuierlich und passen Sie Ihre Strategien bei Bedarf an.
  • Investieren Sie in Mitarbeiterschulungen: Befähigen Sie Ihre Mitarbeiter als aktive Teilnehmer an Ihrer Zero Trust-Reise. Regelmäßige Schulungen zum Sicherheitsbewusstsein sind unerlässlich.

Die Belohnung für eine sichere Zukunft

Vermeiden Sie diese häufigen Fehler und wählen Sie einen strategischen Ansatz. So kann Ihr Unternehmen die großen Vorteile der Zero Trust-Sicherheit nutzen. Hier ist, was Sie erwarten können:

  • Verbesserter Schutz Ihrer Daten: Zero Trust minimiert den Schaden, der durch einen möglichen Verstoß entsteht. Dies geschieht durch die Beschränkung des Zugriffs auf sensible Daten.
  • Verbesserte Benutzerfreundlichkeit: Optimierte Zugriffskontrollen sorgen für einen reibungslosen Ablauf für autorisierte Benutzer.
  • Verbesserte Compliance: Zero Trust ist mit vielen Branchenvorschriften und Compliance-Standards konform.

Sind Sie bereit, den ersten Schritt mit Zero Trust Sicherheit zu machen? Rüsten Sie sich mit Wissen aus, planen Sie Ihren Ansatz und vermeiden Sie diese häufigen Fallstricke. So können Sie Ihre Sicherheitslage verbessern und Ihr Unternehmen angesichts der sich entwickelnden Cyber-Bedrohungen widerstandsfähiger machen.

Planen Sie eine Zero Trust Cybersecurity Bewertung

Zero Trust wird schnell zu einer Sicherheitserwartung auf der ganzen Welt. Unser Team von Cybersecurity-Experten kann Ihnen dabei helfen, Zero Trust erfolgreich einzuführen. Der Einsatz von Zero Trust ist eine kontinuierliche Reise in eine sicherere Zukunft. Wir sind gerne Ihre vertrauenswürdigen Begleiter.

Setzen Sie sich noch heute mit uns in Verbindung und vereinbaren Sie einen Termin für eine Cybersecurity-Bewertung, um loszulegen.

Kommentarbereich geschlossen.