Virtuelle Desktop-Infrastruktur (VDI) vs. Desktop-as-a-Service (DaaS) Welches ist das Richtige für Ihr UnternehmenDesktop-Virtualisierung wird zu einer wichtigen Technologie, weil immer mehr Mitarbeiter von ihren Büroarbeitsplätzen losgelöst werden. Das Coronavirus hat das natürlich enorm beschleunigt.

Desktop-Virtualisierung ist eine Lösung, die es der IT ermöglicht, gehostete Betriebssysteme für Remote-Clients bereitzustellen. Also eine der Möglichkeiten, die Unternehmen heute nutzen, um ihre Home-Office-Mitarbeiter in die IT einzubinden.

Organisationen, die virtuelle Desktop-Lösungen in Betracht ziehen, wählen im Allgemeinen zwischen einer virtuellen Desktop-Infrastruktur (VDI) und Desktop-as-a-Service-Lösungen (DaaS). Beide sind meist Cloud-gehostet und ermöglichen es Ihnen, von einem entfernten Standort aus auf Ihren Desktop zuzugreifen.

Die Entscheidung, welche Lösung für Ihre Organisation die richtige ist, muss sorgfältig geprüft werden. Als Geschäftsinhaber sollten Sie die Vor- und Nachteile jeder Plattform abwägen und sehen, wie jede Lösung Ihre Geschäftsziele und -anforderungen erfüllt. Lassen Sie uns einen Blick darauf werfen:

Einrichten

Für die Einrichtung einer VDI-Plattform für Ihre Organisation müssen Sie einen Server in Ihrem eigenen Rechenzentrum installieren. Außerdem müssen Sie VDI-Software auf dem zentralen Computer in Ihrem firmeneigenen Rechenzentrum installieren. Dies ermöglicht Ihnen die Bereitstellung Ihrer VDI-Plattform, mit der Basis von Serverinfrastruktur, die bei Ihnen in Ihren Räumen installiert und betrieben wird.

Mit DaaS benötigen Sie keinen Server und kein Rechenzentrum, um sie zu nutzen. Alles, was Sie brauchen, ist die Anmeldung bei einem Anbieter, der DaaS anbietet.

Erreichbarkeit

Bei einer VDI-Plattform wirkt sich die fehlende Internet-Konnektivität nicht auf Ihre interne VDI-Bereitstellung aus, insbesondere dann nicht, wenn Sie aus dem Büro mit dem Server verbunden sind.

Bei DaaS benötigen Sie jedoch immer das Internet, um auf Ihren virtuellen Desktop zuzugreifen, da die Verbindung zu Ihrer DaaS-Plattform über das Internet weitergeleitet wird.

Wartung

Um eine firmeninterne VDI-Plattform zu erstellen, setzen Sie meist auf ein eigenes internes Team (Wobei es da natürlich auch die Möglichkeit gibt, diese Server von einem IT-Dienstleister betreuen zu lassen). Dies erfordert die Verwaltung der Software und Hardware, die für die Bereitstellung des virtuellen Desktops verwendet wird, sowie die Behebung potenzieller Probleme, auf die Benutzer stoßen können. Dieser Prozess kann kostspielig und zeitaufwändig sein.

Bei DaaS ist der DaaS-Anbieter Eigentümer der IT-Infrastruktur, und Ihre Abonnementgebühren für seine Dienste tragen zur Deckung der Wartungskosten bei.

Kosten

Mit einer VDI-Plattform sind die Vorabkosten hoch, aber Sie können so viele Personen in das Netzwerk aufnehmen, wie Sie möchten, ohne dass Sie für etwas anderes als die Aufrüstung Ihrer Hardware und die Arbeitszeit Ihrer IT-Mitarbeiter aufkommen müssen.

DaaS-Anbieter mögen als die erschwinglichere Option erscheinen, aber Sie müssen sich darüber im Klaren sein, dass die meisten DaaS-Anbieter ihre Gebühren auf der Anzahl der Benutzer basieren, die Sie auf der Plattform haben – je mehr Benutzer Sie haben, desto höher ist die Abonnementgebühr, die Sie zahlen müssen.

Steuerung & Sicherheit

Mit einer internen VDI-Plattform haben Sie die vollständige Kontrolle über Ihr Netzwerk. Darüber hinaus können Sie die besten Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz Ihrer Daten implementieren. Da auf VDI in der Regel von Personen zugegriffen wird, die mit einem Server verbunden sind, ist es weniger wahrscheinlich, dass sie durch unbefugten Zugriff angegriffen werden.

Da DaaS über das Internet bereitgestellt wird, könnte die Plattform anfällig für Cyberattacken sein. Seriöse DaaS-Anbieter verfügen jedoch über zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen, um potenzielle Datenverletzungen zu verhindern.

Bevor Sie sich für eine Plattform entscheiden, die für Sie besser geeignet ist, müssen Sie Ihre Ziele und Anwendungsfälle sowie den Standort Ihrer Benutzer kennen. Hier sind einige Fragen zu berücksichtigen:

  • Welche dieser Lösungen passt besser zu Ihrem Unternehmen?
  • Wird VDI/DaaS Ihr Unternehmen wettbewerbsfähiger machen?
  • Wie sehr wird VDI/DaaS Ihre IT-Implementierung beschleunigen?
  • Wie wird sich VDI/DaaS auf die IT-Produktivität auswirken?
  • Wird VDI/DaaS Ihre Cybersicherheit verbessern?

Die DaaS-Dienste von hagel-IT bieten modernste Benutzerfreundlichkeit, hervorragende Sicherheit und niedrige Kosten. Unter Verwendung unserer bewährten Netzwerk- und Cloud-Architektur können unsere IT-Experten skalierbare DaaS-Lösungen und Migrationspläne erstellen, die auf Ihre wechselnden Anforderungen zugeschnitten sind.

Wenn Sie auf der Suche nach einer sicheren, wartungsarmen Alternative zum Kauf, zur Verwaltung und Sicherung von Desktop-Software und -Geräten sind, sprechen Sie noch heute mit einem unserer IT-Experten.

Jens Hagel
Folge mir

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter für IT-Entscheider!

Kommentarbereich geschlossen.