Microsoft PowerToys war eine von Microsoft-Entwicklern mehr oder weniger in ihrer Freizeit selbst programmierte Sammlung von Hilfsprogrammen, die den Funktionsumfang des Microsoft Betriebssystems erweitert hat. Die Erstveröffentlichung fand damals zusammen mit Windows 95 statt. Zu den bekanntesten Tools von PowerToys zählte das Programm “TweakUI”. Damit konnte man über eine grafische Oberfläche Konfigurationen der Windows Registry vornehmen. Dies bot weniger erfahrenen Benutzern die Möglichkeit, auch selbst umfangreiche Veränderungen am Betriebssystem über eine intuitive Benutzeroberfläche zu tätigen. Ein Grund, weshalb diese Tools damals so populär waren ist, dass sie vollkommen kostenlos zur Verfügung standen.

 

Neue alte PowerToys

Mit dem populären Windows XP erhielten die PowerToys eine Neuauflage. Sie bekamen eine Frischzellenkur durch Microsoft und man veröffentlichte sie neu. Leider konnte die Programmsammlung nicht mehr die Popularität erreichen, wie noch damals zu Windows 95 bzw. auch noch Windows 98 Zeiten. Deshalb gerieten die PowerToys in Vergessenheit.

Das möchte Microsoft aber wieder ändern. Das Unternehmen aus Redmond veröffentlichte vor kurzem eine Previewversion der neuen Windows PowerToys für Windows 10. Wie der Name schon sagt, handelt es sich hierbei um eine Vorabversion, die lediglich zeigen soll, was auf uns zukommen wird und wie der Stand der Entwicklung ist. Anders als damals, zieht Microsoft die Entwicklung der hilfreichen Tools dieses Mal als Open-Source Projekt auf. Start war Anfang Mai 2019.

 

Was erwartet uns?

Eine der neuen geplanten Funktionen, die PowerToys mitbringt, ist “Maximize to new Virtual Desktop widget”. Fährt man mit der Maus über die Maximieren-/Wiederherstellen Schaltfläche, wird dann ein Pop-Up-Button angezeigt. Klickt man darauf wird das aktuelle Fenster auf einen neuen virtuellen Desktop verschoben und dort maximiert dargestellt. Eine hilfreiche Funktion für all diejenigen, die gern mit mehreren virtuellen Desktops arbeiten.

Das zweite Tool ist “Windows key shortcut guide”. Die Funktion dieses Tools ist, bei länger gedrückter Windows-Taste, alle verfügbaren Shortcuts für den aktuellen Zustand des Desktops anzuzeigen. Das hilft dabei, die Funktionen der Shortcuts transparenter zu machen und kann durch die bessere Übersicht, die Produktivität durch schnelleres Arbeiten am PC erhöhen.  Weitere Funktionen sollen nach und nach folgen und das Portfolio der PowerToys immer größer werden lassen.

Microsoft hat mit den PowerToys ein charmantes kleines Projekt ins Leben gerufen, was viele Windows User schon damals, sowie heute begeistert. Zusätzlich zu den Standardfunktionen, die Microsoft nach und nach in Windows 10 implementiert, bekommt das Betriebssystem, durch die Toolsammlung, kleine Helfer an die Seite, die die User Erfahrung noch weiter verfeinern soll. Wir sind gespannt, was uns in der Richtung noch alles erwartet.

Wenn sie Interesse daran oder an anderen technischen Neuheiten haben, sprechen sie uns gern an!

Willie Beyer

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Abonnieren Sie unseren Blog!

Kommentarbereich geschlossen.