Wenn man sich mit der Anschaffung eines Gerätes beschäftigt und sich für ein Windows-Gerät entschieden hat, steht noch eine weitere Entscheidung aus. Welche Version vom Betriebssystem wähle ich?

Von älteren Versionen wie Windows 7 oder Windows XP kann man pauschal abraten, da dort der Support seitens Microsofts nicht mehr gegeben ist. Entsprechend geht es im Folgenden nur um Windows 10.

Welche Versionen gibt es?

Im Wesentlichen gibt es drei Versionen. Zwei davon sind den meisten Menschen bekannt. Einmal die Windows 10 Home Version, die in der Regel bei Geräten für Privatkunden beim Kauf von Fertig-PCs mit angebotenen wird, und die Windows 10 Pro Version, die bei Geräten für Business Endkunden bereitgestellt werden kann.

Die dritte, meist etwas unbekanntere Version ist Enterprise. Diese ist noch mehr als die Pro Version für Business Kunden ausgerichtet und bietet entsprechend noch einige weitere Funktionen.

Neben den drei Hauptversionen gibt es noch weitere Versionen, welche nur geringe Unterschiede zu den anderen aufweisen, hier wäre Pro for Workstations zu nennen, die sehr ähnlich zur Pro Version ist.

Ebenso gibt es eine Education Version, die im Grunde der Enterprise Version entspricht, allerdings auf die Nutzung durch Bildungseinrichtungen beschränkt ist.

Eine weitere Version ist für die Zukunft angekündigt und ist evtl. direkt neben Home, Pro und Enterprise zu nennen. Hier ist aber der endgültige Release abzuwarten, wer hierzu nähere Informationen bekommen möchte, kann in diesem Blogeintrag einige Infos dazu bekommen.

Pro oder Enterprise fürs Unternehmen!


Wie der Name in Home schon sagt, ist diese Version nicht für die Nutzung in einer Arbeitsumgebung zu empfehlen.

Es sind einige Funktionen für die Zusammenarbeit im Unternehmen nicht vorhanden, dementsprechend stellt sich für die Nutzung im Unternehmen nur die Frage, ob die Pro Version oder sogar die Enterprise Version die Richtige ist.

Die Vorteile der Business Versionen sind mehrere Geräte zu verwalten und entsprechend vernetzte Ressourcen und Funktionen nutzen zu können.  Ebenso sind die Möglichkeiten zur Sicherung der eigenen Daten ausgeprägter. Auch die Nutzung von virtuellen Funktionen ist nur in den Business Versionen von Microsoft möglich.

Fazit

Wer seinen PC nur für die klassische Nutzung Zuhause nutzt, ist in der Regel mit der Home Version gut bedient und wird keine Funktionen missen. Im Unternehmen sollte mindestens eine Pro Version gewählt werden und gerade bei größerer Anzahl an Geräten kann auch über die Anschaffung der Enterprise Lizenz nachgedacht werden, da diese noch mehr Möglichkeiten bietet.

Als kleine Ergänzung ist noch zu erwähnen, dass es sicherlich auch einige Privatpersonen gibt, für die die Pro Version die richtige Wahl darstellt. Gerade als technikinteressierter Nutzer sind die größeren Möglichkeiten, gerade mit der Erstellung von virtuellen Maschinen auf dem eigenen Rechner, beispielsweise um andere Betriebssysteme testen zu können, vorteilhaft.

Wenn auch bei Ihnen neue Anschaffungen anstehen oder ältere Geräte aktualisiert werden müssen, beraten unsere Kollegen Sie gerne bei der richtigen Wahl der Betriebssystems Version.

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter für IT-Entscheider!

Kommentarbereich geschlossen.