Tipps für sichere E-Mails

Wenn Sie glauben, dass Ihre E-Mail vor Hackern sicher ist, denken Sie nochmal drüber nach. Ein Mangel an ausreichenden E-Mail-Sicherheitsmaßnahmen kann zu Datendiebstahl, unbefugtem Zugriff auf vertrauliche Informationen und Malware-Angriffen führen.

Hier sind einige Tipps, wie Sie Ihr E-Mail-Konto vor unerwünschten Eindringlingen und den damit verbundenen zahlreichen Problemen schützen können.

Verwenden Sie separate E-Mail-Konten

Die meisten Menschen verwenden ein einziges E-Mail-Konto für all ihre persönlichen Bedürfnisse. Infolgedessen werden Informationen von Websites, Newslettern, Einkaufsangeboten und Nachrichten von der Arbeit an diesen einen Posteingang gesendet. Aber was passiert, wenn jemand in diesen Posteingang einbricht? Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sie sich Zugang zu allem anderen verschaffen können.

Mindestens zwei getrennte E-Mail-Konten zu haben, erhöht nicht nur Ihre Sicherheit, sondern auch Ihre Produktivität. Sie können ein persönliches Konto haben, um mit Ihren Freunden und Familienmitgliedern zu kommunizieren, während ein weiteres Konto ausschließlich für die arbeitsbezogene Kommunikation genutzt wird.

Sichere Passwörter setzen

Zu viele E-Mail-Konten haben vorhersehbare Passwörter. Sie werden überrascht sein zu erfahren, dass E-Mail-Passwörter wie “123456”, “qwerty” und ” Passwort” immer noch die am weitesten verbreiteten sind. Legen Sie aus Sicherheitsgründen längere Passwörter (oder Passphrasen) fest, die eine gute Mischung aus Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen enthalten. Achten Sie darauf, dass diese Passwörter für dieses Konto eindeutig sind, damit alle anderen passwortgeschützten Konten sicher sind.

Sie sollten auch in Erwägung ziehen, die Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) zu aktivieren. Dies schafft eine zusätzliche Sicherheitsebene, indem Sie eine andere Methode zur Überprüfung Ihrer Identität anfordern, z.B. einen Fingerabdruck-Scan oder einen temporären Aktivierungscode, der an Ihr Mobiltelefon gesendet wird.

Vorsicht vor Betrugsversuchen in E-Mails

Wenn Sie einen Link in einer E-Mail sehen, klicken Sie nicht darauf, es sei denn, Sie haben seine Authentizität überprüft. Sie wissen nie, wohin diese Links Sie führen könnten. Manchmal können sie unbedenklich sein, aber manchmal können sie Ihren Computer mit Malware infizieren.

Wenn Sie eine Datei von Ihrem Freund oder Ihrer Familie erwarten, dann öffnen Sie den Anhang. Es ist immer gut, die Person zu kennen, die die Datei sendet. Aber seien Sie vorsichtig bei Anhängen in E-Mails von Fremden. Auch wenn der Dateiname wie ein JPEG-Bild aussieht, sollten Sie die Datei niemals öffnen. Angehängte Dateien mögen harmlos erscheinen, aber sie können tatsächlich ein bösartiges Programm sein, das sich in dem Moment, in dem Sie darauf klicken, auf Ihrem Computer einklinkt.

Diese Arten von Angriffen werden als Phishing bezeichnet und können bemerkenswert clever sein. Cyberkriminelle können sich zum Beispiel als bekannte Unternehmen wie Amazon, Facebook oder die Ihre Bank ausgeben, um ihre Opfer zu überraschen. Sie könnten sogar ein Gefühl der Dringlichkeit erzeugen, indem sie behaupten, dass es ein Problem mit Ihrem Konto gibt und dass Sie ihnen Informationen schicken oder auf einen gefährlichen Link klicken sollten, um Ihre persönlichen Angaben zu “bestätigen”. Selbst wenn es ein echtes Problem mit Ihrem Konto gäbe, würden diese Unternehmen niemals so etwas Verdächtiges per E-Mail fragen. Wenn Sie diese Nachrichten erhalten, wenden Sie sich über eine verifizierte Website oder Telefonnummer direkt an das Unternehmen – nicht über die Kontaktdaten in der E-Mail.

Kontoaktivität überwachen

Überwachen Sie regelmäßig Ihre Kontoaktivitäten. Stellen Sie sicher, dass Sie die Zugriffsrechte auf Anwendungen beschränken, wenn Sie ein Maximum an Privatsphäre und Sicherheit gewährleisten wollen. Prüfen Sie auch auf verdächtige Aktivitäten in Ihren Logdateien wie ungewöhnliche Geräte und IP-Adressen, die auf Ihr Konto zugegriffen haben. Dies deutet darauf hin, dass Hacker möglicherweise erfolgreich in Ihr Konto eingebrochen sind. Sollte dies der Fall sein, melden Sie sich von allen Web-Sitzungen ab und ändern Sie Ihr Passwort so schnell wie möglich.

Verschlüsseln Sie E-Mails und aktualisieren Sie Ihre Software

Die E-Mail-Verschlüsselung stellt sicher, dass von Ihnen gesendete Nachrichten nicht abgefangen und von unbefugten Benutzern eingesehen werden können. In der Zwischenzeit werden durch die Installation der neuesten Updates für Ihre Anti-Malware-, Firewall- und E-Mail-Sicherheitssoftware potenzielle E-Mail-Betrügereien gefiltert und alle Schwachstellen behoben, die Hacker ausnutzen können.

Der Schutz Ihrer E-Mail-Konten vor verschiedenen Bedrohungen kann ein langwieriger Prozess sein, aber mit der richtigen Unterstützung sollte er mühelos vonstatten gehen.

Sprechen Sie noch heute mit unserem Team für Cybersicherheit. Rufen Sie uns einfach an.

Jens Hagel
Folge mir
Letzte Artikel von Jens Hagel (Alle anzeigen)

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter für IT-Entscheider!

Kommentarbereich geschlossen.