Datensicherung im IT-ServiceEine Datensicherung ist für Unternehmen sehr wichtig. Es kann immer einmal etwas mit der Hardware oder den Festplattensystemen passieren – trotz dem Einsatz eines RAID-Systems mit Festplattenspiegelung, professioneller Hardware und gutem Monitoring.

Wenn Sie sich für eine neue Lösung entscheiden, gibt es im Grunde drei verschiedene Möglichkeiten, die Daten zu sichern.

Wir stellen Ihnen hier die verschiedenen Aufbewahrungsformen des Backups vor. Ob Sie es nun im Büro machen oder außerhalb lagern – es gibt einiges zu beachten. Und gleich vorweg: die Kombination aus den unterschiedlichen Strategien ist meist die sinnvollste. Man ist gut beraten, nicht nur auf eine einzige Sicherung zu setzen.

On-Site-Backup

Hierbei wird die Datensicherung genau da durchgeführt, wo die Daten auch liegen. Eine mögliche, gern eingesetzte Lösung, ist der Anschluss von USB-Festplatten direkt an den Computer oder Server. Hier werden dann die Daten vom Hauptrechner gesichert. Sollte also mit dem Server ein Problem sein, kann man die Daten von der externen Festplatte zurück spielen.

Vorteile:
Die Daten sind schnell im Zugriff. Sollte der Server oder der PC kaputt gehen, kann man mit hoher Geschwindigkeit die Dateien zurück sichern. Das Backupmedium ist jederzeit sofort verfügbar.

Nachteile:
Sollte es einmal ein Desaster geben, so ist vermutlich auch das Backupmedium zerstört. Bei einem Brand oder Einbruch laufen Sie Gefahr, alles zu verlieren.

Off-Site-Backup

Im Grunde einer Verbesserung des On-Site-Backups: Zusätzlich nehmen Sie das Medium noch mit außer Haus. So haben Sie immer eine Kopie physikalisch getrennt von den Hauptdaten. Dies wird meistens auch so von Kunden durchgeführt und ist unsere Empfehlung als Einstiegslösung mit mehreren USB-Festplatten zum Tausch.

Vorteile:
Sollte ein Desaster eintreffen, also ein Brand oder Einbruch, sind die Daten trotzdem sicher an einem anderen Standort gelagert.

Nachteile:
Im Fall der Fälle dauert es natürlich eine Weile, bis das externe Backup wieder hergeholt wurde – je nachdem wer es hat und wo es gelagert wurde. Und durch den häufigen Transport der USB-Festplatten kann es zu Beschädigungen kommen. In der Praxis aber dennoch eine gute Lösung.

Es ist eventuell etwas aufwendig, denn Sie müssen einen verlässlichen Mitarbeiter haben, der sich dem Austausch der Festplatten annimmt. In der Praxis aber ein gangbarer Weg.

Online-Backup

Eine recht neue und sehr gute Lösung der Datensicherung. Wird meist in Kombination mit einem On-Site-Backup eingesetzt. Dabei werden alle – oder nur ausgewählte – Dateien über das Internet auf ein gesichertes Rechenzentrum übertragen. Dabei kann man die Frequenz je nach Bandbreite festlegen.

Vorteile:
Pflegeleichte Alternative. Schnelle Sicherung Vor Ort über das Onsite-Backup und die Auslagerung findet über das Onlinebackup statt.

Nachteile:
Meist ist die Bandbreite der limitierende Faktor. Je nach Ihren Datenmengen kann womöglich nicht alles in einer Nacht übertragen werden.

Auch beim Zurückspielen ist es natürlich etwas langsamer – je nach Internetanbindung.

Fazit Datensicherungsstrategien für Unternehmen

Im IT-Service empfehlen wir unseren Kunden meist eine Kombination der drei Methoden. Das erhöht den Komfort für Sie und die Sicherheit für Ihre Daten.

Nutzen Sie z.B. das On-Site-Backup für tägliche Komplettsicherungen und speichern Sie soviel drauf passt. Mindestens jedoch eine Woche.

Nehmen Sie zusätzlich Festplatten mit außer-Haus (Off-Site-Backup), z.B. eine pro Woche oder eine pro Monat.

Online-Backup kann man gut zusätzlich nehmen für sehr aktuelle Änderungen wie z.B. SQL-Daten oder Ihre Dateien. Je nach Größe und Internetverbindung könnte dies sogar untertägig in das Rechenzentrum gespiegelt werden.

Setzen nicht nur auf eine Datensicherung. Als IT-Dienstleister haben wir sehr viel Erfahrung mit der Datensicherung in Unternehmen. Sprechen Sie uns doch einmal an, gerne beraten wir Sie.

Jens Hagel
Folge mir

Jens Hagel

Geschäftsführer bei hagel IT-Services GmbH
Gründer und Inhaber der Firma hagel IT-Services GmbH in Hamburg. Natürlich leidenschaftlicher Technikfan und immer auf der Suche nach Verbesserungen.
Jens Hagel
Folge mir

Kommentar schreiben